Wo der Pfeffer und die Kirche wächst …

„1845 kamen die ersten deutschen Missionare zu meinem Volk. Aber ihr Dienst war ermüdend und frustrierend. In fünf langen Jahren gab es keinen, der sich für das Evangelium interessierte. Die erschöpften Missionare baten Goßner in Berlin darum, heimkehren zu dürfen. Aber er verweigerte ihnen die Erlaubnis. Eines Tages erschienen vier Männer bei ihnen. Sie waren …

Weiterlesen …Wo der Pfeffer und die Kirche wächst …

03.07.2018 Arbeitskreis Gnadau Bayern kritisiert Beschluss der Landessynode

Arbeitskreis Gnadau Bayern kritisiert Beschluss der Landessynode Die Entscheidung für die Homo-Segnung „polarisiert“ die Kirche Puschendorf (idea) – Kritik am Beschluss der bayerischen Landessynode vom April, die Segnung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften im Gottesdienst zuzulassen, hat der Arbeitskreis Gnadau Bayern in einer Stellungnahme geübt. Unterzeichner des in Puschendorf (Mittelfranken) veröffentlichten Papiers sind die Vorsitzenden bzw. Leiter von …

Weiterlesen …03.07.2018 Arbeitskreis Gnadau Bayern kritisiert Beschluss der Landessynode

01.07.2018 Erklärung des Rates des Arbeitskreises bekennender Christen in Bayern

Erklärung des ABC zur Entscheidung der Kirchenleitung, öffentliche Segnungen homosexueller Paare zuzulassen Der ABC stellt fest: „Mit der Entscheidung der Kirchenleitung, öffentliche Segnungen homosexueller Paare zuzulassen, ist das Bekenntnis der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern verletzt, da es bei dieser Thematik ganz wesentlich um das Verständnis und die Auslegung der Heiligen Schrift geht. Die Einschätzung, dass …

Weiterlesen …01.07.2018 Erklärung des Rates des Arbeitskreises bekennender Christen in Bayern

29.05.18 „Kirche nicht zum religiösen Dienstleister degradieren“

Kasualien dürfen nicht von den Ortsgemeinden gelöst werden „Kirche nicht zum religiösen Dienstleister degradieren“ Der Arbeitskreis Bekennender Christen in Bayern (ABC) sieht den von den Nürnberger Regionalbischöfen ins Gespräch gebrachten Plan einer kirchlichen Agentur für Hochzeiten, Taufen und Beerdigungen kritisch. Die Überlegung, die so genannten Kasualien von den Ortsgemeinden zu lösen, sei aus theologischen Gründen …

Weiterlesen …29.05.18 „Kirche nicht zum religiösen Dienstleister degradieren“

Fürbitte verboten?!

Pfarrer Dr. theol. Wolfhart Schlichting hielt auf der Jahrestagung der Kirchlichen Sammlung für Bibel und Bekenntnis in Bayern am 10. Juni 2017 in Rothenburg ob der Tauber eine erschütternde Bibelarbeit über Jeremia 14,1 – 15,6. Bitte, hören Sie diese sorgfältige  Auslegung mit aufgeschlagener Bibel. Nehmen Sie sich die Zeit! Gliederung: Fürbittverbot trotz Bußgebet Abbruch der …

Weiterlesen …Fürbitte verboten?!

Vorstellung des Buchprojektes der KSBB zum Lutherjahr 2017

Auch die KSBB lieferte einen Beitrag zum Lutherhahr 2017. Im Rahmen der Jahrestagung der KSBB wurde das Projekt vorgestellt. Niemand geringeres als Prof. Dr. Martin Luther selbst (gespielt von Prof. Dr. Harald Seubert) überbrachte in seiner unverwechselbar kernigen Sprache die ersten Exemplare des Buches „Höher als alle Vernunft – Die Aktualität der Reformation heute“. Aus …

Weiterlesen …Vorstellung des Buchprojektes der KSBB zum Lutherjahr 2017

29.04.17 Profesor Dr. Manfred Seitz heimgerufen

ABC trauert um Professor Manfred Seitz Der Arbeitskreis Bekennender Christen in Bayern (ABC) trauert um seinen langjährigen Begleiter und Unterstützer Manfred Seitz, der am Freitag (28. April) im Alter von 88 Jahren gestorben ist. Der ehemalige Erlanger Theologieprofessor habe mehrere Generationen bayerischer Theologen geprägt, so der ABC-Vorsitzende, Dekan Till Roth (Lohr am Main), der selbst …

Weiterlesen …29.04.17 Profesor Dr. Manfred Seitz heimgerufen

23.01.17 Parzany: Zwischenbilanz – Ein Jahr Netzwerk Bibel und Bekenntnis

Vor einem Jahr wurde das Netzwerk Bibel und Bekenntnis in Kassel gegründet. Das ist kein Grund zum Feiern. Wir würden es lieber als überflüssig auflösen. Warum wir es für nötig hielten, steht im Kommuniqué „Gemeinsam widerstehen und Christen in den Auseinandersetzungen um Grundfragen des christlichen Glaubens Orientierung geben“ vom 23.1.2016. Heute, am 23.1.2017, hat das Netzwerk …

Weiterlesen …23.01.17 Parzany: Zwischenbilanz – Ein Jahr Netzwerk Bibel und Bekenntnis

26.10.16 Parzany: Die Kirchenleitungen marschieren ohne Rücksicht auf Verluste

Buch unter dem Titel „Gottes Wort gilt“ nach vier Tagen ausverkauft Kassel (idea) – „Gottes Wort gilt“: Das vom Leiter des Netzwerkes Bibel und Bekenntnis, Ulrich Parzany (Kassel), unter diesem Titel herausgegebene Buch stößt auf starkes Interesse. Nach vier Tagen war am 24. Oktober die erste Auflage mit 2.000 Exemplaren (Verlag: Logos Editions/Ansbach) ausverkauft. Die …

Weiterlesen …26.10.16 Parzany: Die Kirchenleitungen marschieren ohne Rücksicht auf Verluste

19.10.16 Ulrich Parzany gibt Programmschrift des Netzwerkes Bibel und Bekenntnis heraus

Ulrich Parzany (Hg.): Gottes Wort gilt – Dafür tritt das Netzwerk Bibel und Bekenntnis ein. In den evangelischen Kirchen schwelt seit Jahren ein Konflikt um die Grundlagen des christlichen Glaubens. Welche Bedeutung hat Jesus Christus, insbesondere sein Kreuzestod? Ist Jesus tatsächlich auferstanden? Gibt es viele Wege zum Heil oder ist Jesus der einzige? Gelten Gottes …

Weiterlesen …19.10.16 Ulrich Parzany gibt Programmschrift des Netzwerkes Bibel und Bekenntnis heraus