Donnerstag 14. Januar

Wer mich hasst, der hasst auch meinen Vater. “    Joh 15,21 Wenn man Jesus ablehnt, Gott im Fleisch, lehnt man Gott den Vater ab, den Unsichtbaren, Allwissenden, der Ihn gesandt hat. Man verhandelt nicht mit dem Schöpfer. (Wir denken nur in unserer Sünde, dass wir diese Fähigkeit hätten.) Entweder lebt man als Geschöpf oder man …

Weiterlesen …

Donnerstag 27. August 2015

Wer aber bei Nacht umhergeht, der stößt sich; denn es ist kein Licht in ihm.                                                                                            Joh 11,10 Jesus spricht über die Dunkelheit dieser Welt. Natürlich sündigt der Sünder. Wer im Licht wandelt, sieht die Stellen, an denen er stolpern kann, und selbst wenn er stolpert, weiß er, wo das Problem ist. Wir sollen bewusst wandeln …

Weiterlesen …

Sonntag 24. Mai 2015

“Die Nachbarn nun und die, die ihn früher als Bettler gesehen hatten, sprachen: Ist das nicht der Mann, der dasaß und bettelte?  Einige sprachen: Er ist’s; andere: Nein, aber er ist ihm ähnlich. Er selbst aber sprach: Ich bin’s.”  Joh 9, 8-9 Wie wir zweifeln in diesem Zeitalter der Vernunft. Wir überlegen in unserem Sinn, …

Weiterlesen …

Dienstag 05. Mai 2015

“Wer von euch kann mich einer Sünde zeihen? Wenn ich aber die Wahrheit sage, warum glaubt ihr mir nicht?” Joh 8, 46) Auf Jesus hacken die Menschen gerne herum. Ihnen missfällt sein Stil, seine Botschaft oder irgendetwas anderes an ihm, aber an seinen Taten finden sie nichts auszusetzen. Da liegt das Problem. Die Menschen sagen …

Weiterlesen …

Freitag 28. November 2014

 Und wo ich hingehe, den Weg wisst ihr.   Joh. 14,4 Jesus ist der Weg. Wenn Sie Jesus kennen, kennen Sie schon den Weg. Stellen Sie sich vor, Sie werden von einem Führer auf einem unbekannten Pfad geführt. Würden Sie sich nicht darauf verlassen, dass der Führer sie führt, so dass Sie nicht in die Irre …

Weiterlesen …

Dienstag 18. November 2014

 Als Judas nun hinausgegangen war, spricht Jesus: Jetzt ist der Menschensohn verherrlicht, und Gott ist verherrlicht in ihm.  Ist Gott verherrlicht in ihm, so wird Gott ihn auch verherrlichen in sich und wird ihn bald verherrlichen.  Joh. 13,31+32 Jesus tat Wunder und lehrte. Wichtiger noch aber war das Werk unserer Rettung. Jesu Herrlichkeit zeigt sich …

Weiterlesen …

Sonntag 16. November 2014

Einige meinten, weil Judas den Beutel hatte, spräche Jesus zu ihm: Kaufe, was wir zum Fest nötig haben!, oder dass er den Armen etwas geben sollte.   Joh. 13,29 Wie leicht geraten wie auf den falschen Weg! Manchmal meinen wir, etwas richtig zu machen und in Wirklichkeit ist es zu diesem Zeitpunkt das Falsche. Der Herr …

Weiterlesen …