7. AUFLAGE! Vergewaltigung der menschlichen Identität: Über die Irrtümer der Gender-Ideologie

„Vergewaltiging der menschlichen Identität – Über die Irrtümer der Gender-Ideologie“ ›Gender Mainstreaming‹ – ein Schlagwort ist in aller Munde und doch kaum fassbar. Uneingeweihte meinen, dies sei nichts anderes als die Gleichstellung von Mann und Frau. Der Journalist Volker Zastrow warnte schon 2006, dahinter verberge sich nichts anderes als eine ›politische Geschlechtsumwandlung‹. Worum es tatsächlich …

Weiterlesen …7. AUFLAGE! Vergewaltigung der menschlichen Identität: Über die Irrtümer der Gender-Ideologie

Geglaubt. Gelobt. Geklagt. Gehofft. Glaube im Alltag – Glaube in Versen

Ingbert von Kolczynski:Geglaubt. Gelobt. Geklagt. Gehofft. Glaube im Alltag – Glaube in VersenDie Bibel ist voller Lieder und Gebete, die von Gott singen und reden. Da sindvor allem die Psalmen und die Hymnen des Neuen Testamentes, allen vorandas Magnikat, das Maria, die Mutter von Jesus, gebetet hat und das bisheute Christen in der ganzen Welt …

Weiterlesen …Geglaubt. Gelobt. Geklagt. Gehofft. Glaube im Alltag – Glaube in Versen

Die globale sexuelle Revolution — Zerstörung der Freiheit im Namen der Freiheit

Die globale sexuelle Revolution — Zerstörung der Freiheit im Namen der Freiheit Begleitend sagt der Verlag zu Gabriele Kubys neuestem Buch, das der Religionsphilosoph Harald Seubert als das „Opus magnum“ von Kuby bezeichnet: In diesem Buch lesen Sie, was man heute nicht mehr sagen darf über • UN und EU als Betreiber der sexuellen Revolution • …

Weiterlesen …Die globale sexuelle Revolution — Zerstörung der Freiheit im Namen der Freiheit

Landesbischof i.R. H. Herrmanns: Zurufe und Einsprüche – Kritik an landeskirchlichen postmodernen Anpassungen im Rückblick

Das vorliegende Buch enthält Beiträge, Stellungnahmen und Interviews aus den Bereichen Mission, Gemeinde und Jugendarbeit. Die Texte des früheren Obmanns der Gesellschaft für Innere und Äußere Mission im Sinne der lutherischen Kirche, Pfr. Dr. Wolfhart Schlichting und des früheren Landesbischofs von Schaumburg-Lippe, Heinrich Herrmanns, sind ungefähr dreißig Jahre alt. Hierin warnten sie schon sehr deutlich …

Weiterlesen …Landesbischof i.R. H. Herrmanns: Zurufe und Einsprüche – Kritik an landeskirchlichen postmodernen Anpassungen im Rückblick

Günter Rohrmoser: Kann die Moderne das Christentum überleben? – Oder: Kann die Moderne ohne das Christentum überleben?

Kann die Moderne das Christentum überleben? – Oder: Kann die Moderne ohne das Christentum überleben? Zwei Phänomene kreuzen sich derzeit. Einmal ein durch die Moderne heraufbeschworener Neoatheismus, der sich zunehmend aggressiv darstellt. Zum anderen ein Christentum, das sich zunehmend selbst säkularisiert und eigene Glaubenspositionen anheimstellt. Der Schnittpunkt ist letztlich die Preisgabe des klassischen Christentums zugunsten …

Weiterlesen …Günter Rohrmoser: Kann die Moderne das Christentum überleben? – Oder: Kann die Moderne ohne das Christentum überleben?

… und schuf sie als Mann und Frau

3. stark erweiterte Auflage – Februar 2017! Seit einiger Zeit werden in verschiedenen Landeskirchen Pfarrer, die in eingetragener gleichgeschlechtlicher Partnerschaft leben, offiziell in den Gemeindedienst installiert. Der biblische Befund ist beim Thema „gelebte Homosexualität“ völlig eindeutig. Gerade deshalb bringen die Befürworter jenes Zusammenlebens im Pfarrhaus manche, zum Teil weit hergeholte Argumente gegen die klassische Leseart …

Weiterlesen …… und schuf sie als Mann und Frau

Einst opferte Jerobeam … – Häresie – Aufstand des Zeitgeists gegen Gottes Ordnung

Einst opferte Jerobeam … – Häresie – Aufstand des Zeitgeistes gegen Gottes Ordnung Im vorliegenden Buch wird anhand von theologisch-philosophischen Betrachtungen (Prof. Dr. Harald Seubert), anhand eines Fallbeispieles, wie aus einer ethischen Frage zu Recht eine Bekenntnisfrage wird (Prof. Dr. Dr. Rainer Mayer), Überlegungen zum Zentrum des christlichen Glaubens (Prof. Dr. Sven Grosse) und anhand …

Weiterlesen …Einst opferte Jerobeam … – Häresie – Aufstand des Zeitgeists gegen Gottes Ordnung

Was wir wollen können. Bürgerliche Identität im 21. Jahrhundert

Was wir wollen können. Bürgerliche Identität im 21. JahrhundertIn Zeiten rasender Veränderung, von Krisen und Orientierungslosigkeit, meldet sich in der öffentlichen Debatte unverkennbar die Sehnsucht nach Bewahrung. Dieser latente Konservatismus ist zumeist eher Lebensgefühl als begründete Position. In einer Zeit, in der selbst weit links stehende Parteien sich selbst als „bürgerlich“ verstehen, bleibt allzu oft …

Weiterlesen …Was wir wollen können. Bürgerliche Identität im 21. Jahrhundert