Donnerstag 07. Januar 2021

Zu der Zeit wird der Herr den Schmuck an den kostbaren Schuhen wegnehmen und die Stirnbänder, die Spangen, die Ohrringe, die Armspangen, die Schleier, die Hauben, die Schrittkettchen, die Gürtel, die Riechfläschchen, die Amulette, die Fingerringe, die Nasenringe, die Feierkleider, die Mäntel, die Tücher, die Täschchen,  die Spiegel, die Hemden, die Kopftücher, die Überwürfe.  Jesaja …

Weiterlesen …

Mittwoch 06. Januar 2021

Der HERR geht ins Gericht mit den Ältesten seines Volks und mit seinen Fürsten: Ihr habt den Weinberg abgeweidet, und was ihr den Armen geraubt, ist in eurem Hause.  Warum zertretet ihr mein Volk und zerschlagt das Angesicht der Elenden?, spricht Gott, der HERR Zebaoth. Jesaja 3,14- 15 Wir müssen aufpassen, dass wir nicht dem Zeitgeist …

Weiterlesen …

Dienstag 05. Januar 2021

Der HERR geht ins Gericht mit den Ältesten seines Volks und mit seinen Fürsten: Ihr habt den Weinberg abgeweidet, und was ihr den Armen geraubt, ist in eurem Hause.  Warum zertretet ihr mein Volk und zerschlagt das Angesicht der Elenden?, spricht Gott, der HERR Zebaoth. Jesaja 3,14- 15 Wir müssen aufpassen, dass wir nicht dem Zeitgeist …

Weiterlesen …

Montag, 04. Januar 2021

Über alle hohen und erhabenen Zedern auf dem Libanon und über alle Eichen in Baschan, über alle hohen Berge und über alle erhabenen Hügel,  Jesaja 2, 13+14 Alles, woran wir uns klammern und meinen, es hätte Bestand, wird zu Staub. Wir bauen uns Denkmäler, aber sie verfallen. Der Herr ruft uns zu sich, bei ihm sollen …

Weiterlesen …

Sonntag, 03. Januar 2021

Denn alle hoffärtigen Augen werden erniedrigt werden und, die stolze Männer sind, werden sich beugen müssen; der HERR aber wird allein hoch sein an jenem Tage.  Denn der Tag des HERRN Zebaoth wird kommen über alles Hoffärtige und Hohe und über alles Erhabene, dass es erniedrigt werde:  Jesaja 2, 11+12 Wenn wir meinen, dass wir …

Weiterlesen …

Samstag, 2. Januar 2021

Was soll mir die Menge eurer Opfer?, spricht der HERR. Ich bin satt der Brandopfer von Widdern und des Fettes von Mastkälbern und habe kein Gefallen am Blut der Stiere, der Lämmer und Böcke. Jesaja 1,11 Oh, wie gerne tun die Menschen so, als entspräche das, was sie tun, genau deinem Willen. Sie gestikulieren und …

Weiterlesen …

Neujahr 1. Januar 2021

Was soll mir die Menge eurer Opfer?, spricht der HERR. Ich bin satt der Brandopfer von Widdern und des Fettes von Mastkälbern und habe kein Gefallen am Blut der Stiere, der Lämmer und Böcke. Jesaja 1,11 Oh, wie gerne tun die Menschen so, als entspräche das, was sie tun, genau deinem Willen. Sie gestikulieren und …

Weiterlesen …

Freitag 30. Oktober 2020

Die brüderliche Liebe untereinander sei herzlich. Einer komme dem andern mit Ehrerbietung zuvor.  Römer 12,10 Gott sammelt seine Gemeinde. Die Beziehungen, die wir nach seinem Willen eingehen sollen, sind ganz entscheidend für die Gemeinschaft. Beziehungen bedeuten Abhängigkeit und bringen beiden Seiten Segen. Wir setzen uns für andere ein, weil wir uns mir ihnen verbunden fühlen, …

Weiterlesen …

Dienstag 01. Oktober 2019

Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer an mich glaubt, der wird die Werke auch tun, die ich tue, und er wird noch größere als diese tun; denn ich gehe zum Vater.  Joh. 14,12 Alles was Jesus tat – überliefert durch Seine Worte – befähigen Seine Schüler, mit Hilfe des Heiligen Geistes Gleiches zu tun. Mit …

Weiterlesen …

Freitag 7. August 2015

Oder verachtest du den Reichtum seiner Güte, Geduld und Langmut? Weißt du nicht, dass dich Gottes Güte zur Buße leitet?  Römer 2,4 Zur Umkehr zu kommen, bedeutet durch die Kraft des Heiligen Geistes dahin zu gelangen, wo der Wunsch deines Herzens ist, das zu tun, was dem Vater gefällt. Übereinstimmung mit dem vollkommenen Willen Gottes …

Weiterlesen …