Mittwoch 1. Juli 2020

Wenn aber die Wahrheit Gottes durch meine Lüge herrlicher wird zu seiner Ehre, warum sollte ich dann noch als ein Sünder gerichtet werden? Römer 3,7

Der Teufel rührt die Menschen gerne dazu an, in Begriffen zu denken, die dem entsprechen, was sie für richtig oder falsch halten. Gott hat in Seinem Wort klar und deutlich gesprochen, und was wir denken, wenn es im Widerspruch zum Wort Gottes steht, ist völlig unmaßgeblich. Gott wird alle Dinge zur Herrlichkeit für die geschehen lassen, die Ihn lieben. Aber, da gibt es noch die, welche glauben, dass sie die Macht und die Fähigkeit besitzen zu urteilen. Gott ist der Richter, und eines Tages werden wir alle vor dem Herrn stehen.

Herr, hilf mir, mich nicht von all dem Spielchen spielen, das abläuft, gefangen nehmen zu lassen. Hilf mir, statt dessen, auf Dein Wort zu schauen und zu erkennen, dass Du mir das, was ich wissen muss, schon gegeben hast. Gewähre mir, dass ich gewissenhaft sein darf im Suchen nach Deinem Wort und die Wahrheit verstehen darf, die Du schon enthüllt hast. Führe mich durch Den Heiligen Geist in Deinem Wort der Wahrheit, damit ich glauben darf.

Heiliger Geist, heute brauche ich Deine Hilfe, um mich durch das Minenfeld all der Meinungen zu führen, die mir entgegen kommen werden. Hilf mir, mit Dir oder mit Anderen keine Spielchen zu treiben, sondern statt dessen an der Wahrheit festzuhalten, die schon ausgesprochen wurde. Halte mich eng an Deinem Wort und öffne mir die Augen, um die Wahrheit zu erkennen, die schon vor mir liegt. Möge ich ein Zeuge der Wahrheit sein, die Du heute sprichst. Amen.