Sonntag 07. Juni 2020

An alle Geliebten Gottes und berufenen Heiligen in Rom: Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus! Römer 1,7

Jeder und jede von uns ist zur Gemeinschaft der Heiligen berufen. „Berufen“ ist das entscheidende Wort, denn bekanntlich besteht ein Unterschied zwischen berufen und erwählt sein. Wir sollen mit Furcht und Zittern auf unsere Erlösung hin leben, das heißt, die Gnade, die uns verheißen ist, ernst nehmen und uns bewusst machen, dass wir uns von unserem Erlöser verantworten müssen. Richtet euer Leben deshalb auf die Gnade und den Frieden Christi hin aus.
Herr, oftmals lebe ich etwas gedankenlos. Hilf mir, auf deine Gnade zu vertrauen und lass mich immer mehr in die Gemeinschaft derer hineinwachsen, die zu dir gehören. Gib, dass die stille Zeit, das Bibellesen und das Gebet einen festen Platz in meinem Leben haben und mir wichtiger werden als alles andere.
Danke, Herr, dass du mich gerufen hast. Danke für deine Gnade. Du hast mich angenommen. Lass mich heute so handeln, dass mein Reden und Tun meinen Glauben widerspiegelt. Gib mir Beständigkeit und die Gewissheit, dass ich Schritt für Schritt im Glauben wachsen kann. Ich will so leben wie jemand, der zu deinem heiligen Volk gehört. Amen.