Dienstag 26. November 2019

Und das werden sie darum tun, weil sie weder meinen Vater noch mich erkennen. Joh 16,3

Und noch einmal wird die Realität der Rebellion gegen Gott deutlich sichtbar. Während viele sagen, dass sie an Gott glauben, wollen sie doch nichts mit dem zu tun haben, der Gott wirklich ist. Eine nette Religion reicht. Aber Jesus ist vielmehr gekommen um eine lebendige und ewige Beziehung mit denjenigen aufzubauen, die in Harmonie mit ihrem Schöpfer leben. Das wird sich nie ändern. Denn dafür ist das Evangelium gekommen.

Herr, hilf mir von jeglicher falschen Religion zu fliehen, die mich von dir trennt. Hilf mir zu sehen, dass ich in dir allein die Fülle des von dir geschaffenen Lebens finden werde. Verleih mir, dass ich an meinem Glauben weiterarbeite. Dabei weiß ich durch dein Wort, dass es weder einfach noch ohne Fallstricke gehen wird, weil ich als dein Jünger weiß, dass ich ein Feind dieser Welt sein werde.

Führe mich an diesem Tag auf deinem Weg der Wahrheit, mein Herr und Retter Jesus. Leite meine Schritte, damit ich weder wanke noch stolpere bei dem, was mir begegnen mag. Hilf mir die Person zu sein, zu der du mich geschaffen hast. Lass mich erkennen, dass der Glaube, den du mir geschenkt hast, eine Gabe ist, die in ein Leben hinein wächst, das ewig bei dir sein wird. Möge ich diesem Tag treu nach deinem Willen leben. Amen.