Montag 25. November 2019

Sie werden euch aus der Synagoge ausstoßen. Es kommt aber die Zeit, dass, wer euch tötet, meinen wird, er tue Gott einen Dienst damit. Joh 16,2

Das sagte Jesus vor 2000 Jahren. Und es scheint, dass es bis heute wahr ist. Viele in der Kirche tolerieren klare Lehre nicht. Obwohl sie denken sie dienen dem Herrn, dienen sie doch dem Fürsten dieser Welt. Jesus ist der Meister. Sein Gebot lautet: Gehorcht meinem Wort! Wer ihm das ganze Leben unterordnet, führt ein christliches Leben. Weniger als das ist die Lüge des Teufels, die er benutzt um uns in der Hölle festzuhalten. Die Worte mögen hart klingen, sind aber die Wahrheit.

Herr, hilf mir dir allein und niemand anderem zu sterben. Der Teufel wird alles daran setzen, um mich von dir zu trennen. Aber ich bete: Du mögest mich von den Fallen des Bösen fernhalten. Hilf mir zu sehen, dass sogar die sogenannten netten Leute um mich herum, versuchen mich zum Niederlassen zu bringen für eine kleine Religion als vielmehr den Glauben an dich. Hilf mir an der alleinigen und befreienden Wahrheit festzuhalten. Sie ist Geschenk, dass du anbietest aus Gnade durch den Glauben.

Führe mich durch all die Fallgruben, die mir auf meinem Weg begegnen mögen, Herr Jesus. Bewahre mich davor denen in der Kirche nachzugeben, die mich umbrächten. Halte mich standhaft bei deinem Evangelium, damit ich die Wahrheit erkenne und wirklich frei bin. Hilf mir heute treu zu sein, jeder deiner Maßnahmen zu vertrauen und zu erkennen, dass du mich beschützt vor allem ewigen Unglück und Gefahr. Amen.