Donnerstag 19. September 2019

Jesus antwortete ihm: Du willst dein Leben für mich lassen? Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Der Hahn wird nicht krähen, bis du mich dreimal verleugnet hast.   Joh. 13,38

Jesus deckt die Wahrheit über Petrus (und uns alle ) auf. Wir sagen vielleicht, wir werden dieses oder jenes tun, aber, wenn es zum Treffen kommt, werden wir versuchen, unsere eigene Haut zu retten. Jedoch, was gewinnen wir wirklich, wenn wir ein paar Jährchen dazu gewinnen? Jesus kam, um uns für Zeit und Ewigkeit zu retten. Wir sind unfähig, das zu tun, was wir tun möchten, aber Jesus gibt uns die Fähigkeit, das zu tun, was nötig ist. Deswegen ist Er der Retter.

Herr Jesus, hilf mir zu erkennen, dass, obwohl der Wunsch dazu da ist, ich das nicht vollenden kann, wozu du allein gekommen bist, um es zu vollenden. Hilf mir, so zu leben, dass ich dir dabei über alles andere vertraue, besonders über  meine eigenen Motive. Schaffe in mir ein bereitwilliges Herz, das lernt, dir in allem zu gehorchen, das Deiner Leitung vertraut, die mich den richtigen Weg entlang führt, den Du für mein Leben geplant hast.

Danke, lieber Heiland, dass Du mich vor mir selbst gerettet hast. Hilf mir, heute über mich selbst hinaus zu wachsen, damit ich ein williger und gehorsamer Knecht sein kann. Führe mich an diesem Tag in meinen Handlungen, damit ich das tue, was Du willst, nicht nur das, was ich für richtig halte. Hilf mir heute, mein Herr und Meister, Dir gegenüber Treue zu lernen, dass ich, in allem, was ich tue, ein Diener in Deinem Reich sein kann, der Dein Wohlgefallen findet. Amen.