Mittwoch 11. September 2019

Einige meinten, weil Judas den Beutel hatte, spräche Jesus zu ihm: Kaufe, was wir zum Fest nötig haben!, oder dass er den Armen etwas geben sollte.   Joh. 13,29

Wie leicht geraten wie auf den falschen Weg! Manchmal meinen wir, etwas richtig zu machen und in Wirklichkeit ist es zu diesem Zeitpunkt das Falsche. Der Herr hat uns befohlen, dass wir alles prüfen sollen, damit wir uns nicht in unsere eigenen Vorstellungen hineinsteigern. Lasst uns in jeder Situation daran denken.

Herr. lehre mich zu unterscheiden, damit ich mich nicht in meinen Vorstellungen oder in denen anderer verliere. Gib mir Weisheit für rechtes Handeln. Verleihe mir ein waches Gespür, dass ich mich nicht auf jemanden einlasse, der mich von dir wegführt, sondern treu an deiner Seite bleibe.

Danke, Jesus, dass du da bist und deinen Heilsplan kundtust. Lass mich heute daran teilhaben und nach deinem Willen handeln. Lass mich fest im Glauben stehen und gegenüber meinen Mitmenschen barmherzig sein, damit sie erfahren, dass du unser aller Herr und Heiland bist. Amen.