Donnerstag 04. April 2019

“Und Jesus ging vorüber und sah einen Menschen, der blind geboren war.  Und seine Jünger fragten ihn und sprachen: Meister, wer hat gesündigt, dieser oder seine Eltern, dass er blind geboren ist? Jesus antwortete: Es hat weder dieser gesündigt noch seine Eltern, sondern es sollen die Werke Gottes offenbar werden an ihm Johannes 9, 1-3

Wir machen uns so viele Gedanken darüber, warum bestimmte Dinge geschehen, ohne uns bewusst zu sein, dass uns der Grund dafür längst gesagt ist. Die Sünde ist in der Welt und unser freier Wille herrscht über die Sünde. Was geschieht, passiert allein deswegen, weil wir Menschen Gott aus unserem Leben ausklammern. Mit Ausnahme der Menschen, die ihn bitten, die Herrschaft über ihr Leben zu übernehmen. Der Lohn der Sünde ist der Tod. Durch Jesu Kreuzestod hat die Sünde ihre Macht über die Gläubigen verloren.

Herr, hilf mir, Dich vor der Welt als den Herrn zu bekennen, der die Macht der Sünde überwunden hat. Schenk, dass ich durch den Glauben an Dich Gewissheit meiner Errettung und meines ewigen Heils habe. Lass mich in dieser Welt Dein Bote sein in dem Wissen, dass alles unter Deiner Herrschaft steht.

Hilf, Herr, dass ich Deine Wahrheit ohne Furcht vor meinen Mitmenschen bekenne. Befähige mich, richtige Antworten auf ihre Fragen zu geben und lass mich, mit allem, was ich heute tue, Dir dienen. Ich bitte Dich, dass ich in allem, was ich sage und tue, zur Ehre des Vaters treu als Dein Kind erfunden werde. Amen.