Dienstag 29. Mai 2018

Ist’s möglich, soviel an euch liegt, so habt mit allen Menschen Frieden.  Römer 12,18
Es ist schwierig, aber nicht unmöglich, selbst mit denen in Frieden zu leben, die euch hassen und schmähen. An dem Tag, als der Herr ans Kreuz ging, stand Er allein da, aber Er sprach kein Wort zu denen, die Ihn verfolgten. Auch uns ist durch den Heiligen Geist die Macht gegeben, in jeder Situation das zu tun, was recht ist, wenn wir uns nicht auf unseren eigenen Verstand verlassen, sondern genau auf das Wort Gottes, das uns rettet.
Herr, hilf mir in Situationen, in denen ich Diejenigen, die Unrecht tun mit Flüchen überhäufe, nicht sündig zu reagieren, sondern statt dessen lerne, in jeder Situation friedlich zu sein. Lenke mein Herz, zu erkennen, was recht ist und führe mich dann, das zu tun, was recht ist. Hilf mir, so bete ich, zu verstehen und zu glauben, dass Du mich auf den Weg führen wirst, den ich gehen sollte und bringe mich dann durch den Glauben an Deinen Ort des Friedens.
Danke Herr, dass Du mir in Deinem Heiligen Geist die Macht gegeben hast, im Frieden in der feindlichen Welt zu leben. Hilf mir, heute in diesem Frieden zu leben, denn ich weiß, dass es heute auf dem Weg Prüfungen und Versuchungen geben wird. Führe mein Herz, in  jeder Prüfungszeit Dich zu suchen, denn ich weiß, dass Du mich durch jede Prüfung führen wirst, damit ich mit Anderen und Dir im Frieden leben kann. Danke Herr, dass Du bei jedem Schritt auf dem Weg immer mein Leben mit mir teilst. Amen.