Die globale sexuelle Revolution — Zerstörung der Freiheit im Namen der Freiheit

41jzDIed07L._Die globale sexuelle Revolution — Zerstörung der Freiheit im Namen der Freiheit
Begleitend sagt der Verlag zu Gabriele Kubys neuestem Buch, das der Religionsphilosoph Harald Seubert als das „Opus magnum“ von Kuby bezeichnet:
In diesem Buch lesen Sie, was man heute nicht mehr sagen darf über
• UN und EU als Betreiber der sexuellen Revolution
• die große Umerziehung zum sexualisierten Gender-Menschen
• die politische Vergewaltigung der Sprache
• die Seuche der Pornografie
• die Homosexuellen-Bewegung
• Sex-Erziehung in Schule und Kindergarten
• die schiefe Ebene zum Totalitarismus im neuen Gewand

Die globale sexuelle Revolution in all ihren Varianten hat sich zunächst hinter dem Rücken der Öffentlichkeit in Politik, Institutionen und Ausbildungseinrichtungen eingeschlichen. Inzwischen ist daraus längst ein gewaltiges gesellschaftliches Umerziehungsprogramm geworden, das das Wertefundament unserer Gesellschaft zerstört und immer totalitärer wird.

Aus dem Geleitwort von Prof. Robert Spaemann:

Dass Gabriele Kuby den Mut hat, die Bedrohung unserer Freiheit durch eine antihumanistische Ideologie beim Namen zu nennen, bringt ihr möglicherweise Feindseligkeit, ja sogar Hetze ein. Sie hat stattdessen für ihre Aufklärungsarbeit unser aller Dank verdient. Möglichst viele Menschen sollten dieses Buch lesen, um aufmerksam zu werden, was auf sie zukommt, wenn sie sich nicht wehren.

Gabriele Kuby: Die globale sexuelle Revolution — Zerstörung der Freiheit im Namen der Freiheit, gebunden 453 Seiten, Kißlegg 2012, Preis: 19,95 Euro, ISBN: 978-3-86357-032-3.
Rezension (bitte hier klicken)
Online-Bestellmöglichkeit (hier klicken).
Schriftlich bestellen: KSBB, Postfach 1131, 91502 Ansbach
Telefonisch bestellen: 09871-444-956.
Per Fax bestellen: 09871-444-954.
Bestellungen per E-mail an: ksbb-bayern(at)gmx.net