Mittwoch 08. Juli 2020

Auf ihren Wegen ist lauter Schaden und Jammer, und den Weg des Friedens kennen sie nicht (Jesaja 59,7-8). Römer 3, 16-17 Es ist erstaunlich, wie viele Menschen sich bewusst versündigen und sich dann fragen, warum dies Konsequenzen nach sich zieht. Der Sünde Lohn ist der Tod. Das kann der Tod, der das Leben beendet, sein…

Dienstag 7. Juli 2020

Ihr Mund ist voll Fluch und Bitterkeit (Psalm 10,7). Ihre Füße eilen, Blut zu vergießen; Römer 3,14-15 Die Bosheit der sündigen Menschheit ist offensichtlich und nimmt eine sichtbare und erkennbare Form an. Wenn wir Fluchen, Verbitterung und Blutvergießen sehen, dann begegnen uns die, welche die Wahrheit des Herrn von sich weisen. Der Herr vergibt Sünde,…

Montag 6. Juli 2020

Ihr Rachen ist ein offenes Grab; mit ihren Zungen betrügen sie (Psalm 5,10), Otterngift ist unter ihren Lippen (Psalm 140,4); Römer 3,13 Seid vorsichtig gegenüber geschliffener Rede. Viele werden in der Art und Weise von Leuten reden, die sagen, dass sie glauben, aber das, was sie reden ist ein langsam wirkendes Gift, das den Zuhörer…

Sonntag, 5. Juli 2020

Sie sind alle abgewichen und allesamt verdorben. Da ist keiner, der Gutes tut, auch nicht einer (Psalm 14,1-3). Römer 3,12 Sündige Menschen hüllen sich ein in Selbstbedienungshaltungen, die trotz ihres äußeren Erscheinungsbildes nicht über das Selbst hinausgehen, sondern sich immer nach innen kehren. Wer egozentrisch ist, ist nutzlos. Der Herr erschafft einen Leib, der sich…

Samstag 4. Juli 2020

Da ist keiner, der verständig ist; da ist keiner, der nach Gott fragt. Römer 3,11 Es ist nicht nur Niemand gerecht, es kann sich Ihm auch Niemand nähern, wenn ihn nicht der Heilige Geist dazu befähigt. Beachte die große Zahl der Menschen, die darüber jammern, dass dies nicht fair ist. Ein gerechter Gott braucht ungerechten…

Freitag 3. Juli 2020

Was sagen wir denn nun? Haben wir Juden einen Vorzug? Gar keinen. Denn wir haben soeben bewiesen, dass alle, Juden wie Griechen, unter der Sünde sind. Römer 3,9 Niemand ist besser dran als ein Anderer. Vor einem rechtschaffenen und gerechten Gott sind wir alle weit zurückgeblieben hinter dem, wozu uns Gott geschaffen hat. Wir gehen…

Donnerstag 2. Juli 2020

Ist es etwa so, wie wir verlästert werden und einige behaupten, dass wir sagen: Lasst uns Böses tun, damit Gutes daraus komme? Deren Verdammnis ist gerecht. Römer 3,8 Glaubst du, dass die Gnade ein Garantieschein dafür ist, nicht in die Hölle zu kommen? Dann hast du nicht ganz begriffen, was Gnade ist. Gnade befähigt uns,…

Mittwoch 1. Juli 2020

Wenn aber die Wahrheit Gottes durch meine Lüge herrlicher wird zu seiner Ehre, warum sollte ich dann noch als ein Sünder gerichtet werden? Römer 3,7 Der Teufel rührt die Menschen gerne dazu an, in Begriffen zu denken, die dem entsprechen, was sie für richtig oder falsch halten. Gott hat in Seinem Wort klar und deutlich…

Dienstag 30. Juni 2020

Das sei ferne! Wie könnte sonst Gott die Welt richten? Römer 3,6 Im Bereich der weltlichen Gerichtsbarkeit achten wir streng darauf, dass Richter oder Staatsanwälte bei ihrer Rechtsprechung und Argumentation dem bestehenden Gesetz absolut verpflichtet sind. Die erste Gesetzesgrundlage für die Menschheit waren die Zehn Gebote. Warum sollte der Gott, der den Menschen diese Zehn…

Montag 29. Juni 2020

Ist’s aber so, dass unsre Ungerechtigkeit Gottes Gerechtigkeit ins Licht stellt, was sollen wir sagen? Ist Gott dann nicht ungerecht, wenn er zürnt? – Ich rede nach Menschenweise. Römer 3,5 Sage Jemandem, dass er in die Hölle kommt, wenn er Jesus nicht kennt, und du wirst sehen, dass genau dieser Vers geleugnet wird. Jedoch, wenn…

Sonntag 28. Juni 2020

Und maßt dir an, ein Leiter der Blinden zu sein, ein Licht derer, die in Finsternis sind, ein Erzieher der Unverständigen, ein Lehrer der Unmündigen, weil du im Gesetz die Richtschnur der Erkenntnis und Wahrheit hast –: Rö2,19-20 Seit Jesus in die Welt kam, um alle, die an ihn glauben, zu erlösen, ist praktiziertes Christentum…

Samstag 27. Juni 2020

Wenn du dich aber Jude nennst und verlässt dich aufs Gesetz und rühmst dich Gottes und kennst seinen Willen und prüfst, weil du aus dem Gesetz unterrichtet bist, was das Beste zu tun sei. Rö2,17-18 Wenn du zu denen gehörst, die ihre Hoffnung auf das Gesetz setzen, hast du keine Hoffnung. Du musst dich also…

Freitag 26. Juni 2020

Sie beweisen damit, dass in ihr Herz geschrieben ist, was das Gesetz fordert, zumal ihr Gewissen es ihnen bezeugt, dazu auch die Gedanken, die einander anklagen oder auch entschuldigen an dem Tag, an dem Gott das Verborgene der Menschen durch Christus Jesus richten wird, wie es mein Evangelium bezeugt. Römer 2,15-16 Es kommt nicht darauf…

Donnerstag 25. Juni 2020

Denn wenn Heiden, die das Gesetz nicht haben, doch von Natur tun, was das Gesetz fordert, so sind sie, obwohl sie das Gesetz nicht haben, sich selbst Gesetz. Römer 2,14 Gott hat alles mit Ordnung geschaffen. Die Ordnung der Schöpfung Gottes ist in die Natur selbst hineingeschrieben. Ob man das Gesetz Gottes hört oder nicht:…

Mittwoch 24. Juni 2020

Denn vor Gott sind nicht gerecht, die das Gesetz hören, sondern die das Gesetz tun, werden gerecht sein. Römer 2,13 Gott interessiert Sich nicht für unsere Ausreden. Wir haben alle welche. Gott ist darin interessiert, dass Sie werden wie Jesus. Das ist das Werk des Christseins. Wenn wir meinen, es gehe um das, was wir…

Dienstag 23. Juni 2020

Alle, die ohne Gesetz gesündigt haben, werden auch ohne Gesetz verloren gehen; und alle, die unter dem Gesetz gesündigt haben, werden durchs Gesetz verurteilt werden. Römer 2,12 Der Herr gibt uns die Wahlmöglichkeit, die Vergebung der Sünden anzunehmen und von Christus in das Leben geführt zu werden, das immer beabsichtigt war. Wenn wir uns weiterhin…

Montag 22. Juni 2020

Denn es ist kein Ansehen der Person vor Gott. Römer 2,11 Gott ist vollkommen gerecht. Sein Urteil ist unangreifbar. Wir leben in einer Zeit, wo die Menschen an alles Mögliche glauben, doch wird durch Gottes Wort immer wieder die Wahrheit gesprochen. Höre auf das, was der Herr sagt, denn er hat Worte ewigen Lebens. Sie…

Sonntag 21. Juni 2020

Trübsal und Angst über alle Seelen der Menschen, die Böses tun, zuerst der Juden und ebenso der Griechen; Herrlichkeit aber und Ehre und Frieden allen denen, die Gutes tun, zuerst den Juden und ebenso den Griechen. Römer 2,9-10 Trübsal und Angst kommt zuerst über die, die das Gesetz kennen, aber sich dagegen auflehnen. Ewige Herrlichkeit,…

Samstag 20. Juni 2020

Ungnade und Zorn aber denen, die streitsüchtig sind und der Wahrheit nicht gehorchen, gehorchen aber der Ungerechtigkeit; Römer 2,8 Wer etwas anderes tut als er sagt, macht seinen Mitmenschen etwas vor. Wir, die wir dazu berufen sind, dem Herrn nachzufolgen, haben eine Aufgabe zu erfüllen. Wir wissen, dass die Zeit dafür knapp ist und dass…

Freitag 19. Juni 2020

Ewiges Leben denen, die in aller Geduld mit guten Werken trachten nach Herrlichkeit, Ehre und unvergänglichem Leben; Römer 2,7 Denjenigen, die ausharren … denen, die überwinden, sagt Jesus in der Offenbarung, wird das Reich Gottes gegeben werden. Unser Glaubensleben ist nicht etwas, das wir einfach packen, in die Tasche stecken und weitermachen. Unser Glaube ist…

Donnerstag 18. Juni 2020

Du aber mit deinem verstockten und unbußfertigen Herzen häufst dir selbst Zorn an auf den Tag des Zorns und der Offenbarung des gerechten Gerichtes Gottes, der einem jeden geben wird nach seinen Werken. Römer 2,5+6 Wenn wir durch Unbußfertigkeit an unseren Sünden festhalten, dann leugnen wir den Herrn und weisen seine Gnade zurück. Sünde führt…

Donnerstag 11. Juni 2020

Voll von aller Ungerechtigkeit, Schlechtigkeit, Habgier, Bosheit, voll Neid, Mord, Hader, List, Niedertracht; Zuträger. Römer 1,29 Wenn man betrachtet, was geschieht, wenn jemand sich der Verworfenheit hingibt, sieht man das Ergebnis. Das sind die sogenannten netten Leute überall um uns herum. Wenn sie das wissen, müssen die Gläubigen vorsichtig sein und erkennen, dass diese Krankheit…

Mittwoch 17. Juni 2020

Oder verachtest du den Reichtum seiner Güte, Geduld und Langmut? Weißt du nicht, dass dich Gottes Güte zur Buße leitet? Römer 2,4 Zur Umkehr zu kommen, bedeutet durch die Kraft des Heiligen Geistes dahin zu gelangen, wo der Wunsch deines Herzens ist, das zu tun, was dem Vater gefällt. Übereinstimmung mit dem vollkommenen Willen Gottes…

Dienstag 16. Juni 2020

Denkst du aber, o Mensch, der du die richtest, die solches tun, und tust auch dasselbe, dass du dem Urteil Gottes entrinnen wirst? Römer 2,3 Niemand wird dem Urteilsspruch Gottes entgehen, denn alle haben das Gesetz nicht befolgt. Diejenigen, die Gott lästern, lehnen sich nur einfach gegen die Wirklichkeit auf, denn in dem Augenblick, da…

Montag 15. Juni 2020

Wir wissen aber, dass Gottes Urteil recht ist über die, die solches tun. Römer 2,2 Der Lohn der Sünde ist das Urteil Gottes. Weil Gott ein perfekter Richter ist, verlangt Er, dass man Seine Ordnung der Dinge einhält. Das Gesetz, das Er gegeben hat, um die Natur zu beherrschen, ist um uns herum schon offenbar,…

Sonntag, 14. Juni 2020

Darum, o Mensch, kannst du dich nicht entschuldigen, wer du auch bist, der du richtest. Denn worin du den andern richtest, verdammst du dich selbst, weil du ebendasselbe tust, was du richtest. Römer 2,1 Deshalb hat niemand eine Entschuldigung. Wenn du Entschuldigungen hörst (oder versucht bist, sie selbst zu gebrauchen), dann erkenne, dass es keine…

Samstag 13. Juni 2020

Sie wissen, dass, die solches tun, nach Gottes Recht den Tod verdienen; aber sie tun es nicht allein, sondern haben auch Gefallen an denen, die es tun.   Römer 1,32 Alle haben gesündigt, und als Sünder ausgewiesen zu werden, darum sollte sich niemand bemühen, aber, der Sünde ausgeliefert zu sein, ist eine Verurteilung im Diesseits, die…

Freitag 12. Juni 2020

Verleumder, Gottesverächter, Frevler, hochmütig, prahlerisch, erfinderisch im Bösen, den Eltern ungehorsam, unvernünftig, treulos, lieblos, unbarmherzig. Römer 1,30-31. Diejenigen, die nicht glauben und dem Herrn nicht folgen – egal was sie über sich selbst sagen – hassen Gott. Man kann die Arroganz bei Jemandem erkennen, der sagt, er werde nur dieses oder jenes über Gott glauben,…

Mittwoch 10. Juni 2020

Denn darin wird offenbart die Gerechtigkeit, die vor Gott gilt, welche kommt aus Glauben in Glauben; wie geschrieben steht: Der Gerechte wird aus Glauben leben. Römer 1,17 Im Evangelium wird uns die Gerechtigkeit Gottes offenbart, d.h. durch den Glauben, aus Gnade kommt die Rettung durch Jesus. Der Gerechte wird in einer lebendigen Beziehung zu dem…

Dienstag, 09. Juni 2020

Denn ich schäme mich des Evangeliums nicht; denn es ist eine Kraft Gottes, die selig macht alle, die daran glauben, die Juden zuerst und ebenso die Griechen. Römer 1,16 Es ist interessant, wie der Teufel es fertigbringt, dass wir uns scheuen, von Jesus zu reden. Dass der Ungläubige nichts von Jesus hören will, ist ja…