Donnerstag, 5. März 2020, Sachsen 19.30 Uhr

Sachsen bei Ansbach Gemeindesaal der Evangelisch‑Lutherischen Kirchengemeinde, Hauptstr. 34,  91623 Sachsen bei  Ansbach Das Christuszeugnis des Alten Testaments Referent: Prof.  Dr. Benjamin Kilchör Immer wieder wird das Alte Testament als „unwichtig für Christen“ abgetan. Benjamin Kilchör fragt nicht in erster Linie danach, ob einzelne Stellen des Alten Testaments von Jesus Christus zeugen, sondern ob das ganze Alte…

Sonntag 29. Dezember 2019

Ich bitte für sie und bitte nicht für die Welt, sondern für die, die du mir gegeben hast; denn sie sind dein. Und alles, was mein ist, das ist dein, und was dein ist, das ist mein; und ich bin in ihnen verherrlicht.   Joh 17,9+10 Jesus betet nicht für die Umstände der Welt, sondern für…

Samstag, 25. Januar 2020, Sachsen b. Ansb. 19.00 Uhr

Sachsen bei Ansbach Gemeindesaal der Evangelisch‑Lutherischen Kirchengemeinde, Hauptstr. 34,  91623 Sachsen bei  Ansbach Samstag, 25. Januar 2020, 19:00 Uhr Begründete Gewissheit – warum ich als Philosoph Christ bin Referent: Prof. Dr. Harald Seubert Der christliche Glaube – wenn er denn biblisch gegründet ist – wird heute in der Öffentlichkeit zunehmend lächerlich gemacht, als unmöglich oder rückständig dargestellt.…

Samstag 28. Dezember 2019

Nun wissen sie, dass alles, was du mir gegeben hast, von dir kommt. Denn die Worte, die du mir gegeben hast, habe ich ihnen gegeben, und sie haben sie angenommen und wahrhaftig erkannt, dass ich von dir ausgegangen bin, und sie glauben, dass du mich gesandt hast.   Joh 17, 7-8 Die Ereignisse dieser Nacht sind…

Sonntag, 19. Januar 2020, SELK München

Kirche und Gemeindesaal der Trinitatiskirchengemeinde der Selbständig Evangelisch-Lutherischen Kirche Sonntag, 19. Januar 2020, 09:30 Uhr Gottesdienst, Pfr. Frank-Christian Schmitt 10:30 Uhr Kirchenkaffee und Butterbrez’n 11:00 Uhr Kirche in der Krise – und ein Blick über den Tellerrand, Referent: Andreas Späth Nach einer Mitte 2019 erschienen Studie halbiert sich die Mitgliederzahl der Großkirchen bis 2060. Hauptursache ist – entgegen den lange…

Freitag 27. Dezember 2019

Ich habe deinen Namen den Menschen offenbart, die du mir aus der Welt gegeben hast. Sie waren dein und du hast sie mir gegeben, und sie haben dein Wort bewahrt. Joh 17,6 Denen, die Christus treu nachfolgen, werden alle Dinge zum Besten dienen. Dieses Versprechen gilt für die, die den Herrn und ihren Nächsten lieben.…

Donnerstag 26. Dezember

Und nun, Vater, verherrliche du mich bei dir mit der Herrlichkeit, die ich bei dir hatte, ehe die Welt war.   Joh 17,5 Das ist eine schwer verständliche Aussage. Sie bezieht sich teilweise auf die Schöpfung. Jesus ist gekommen, um die Wirkung der Sünde, die in eine vollkommene Schöpfung eingedrungen war, aufzuheben. Wer an der Erlösung…

Mittwoch 25. Dezember, Christfest

Ich habe dich verherrlicht auf Erden und das Werk vollendet, das du mir gegeben hast, damit ich es tue.   Joh 17,4 Den Herrn verherrlichen – was heißt das? Heißt es nicht, das Werk vollenden, das der Herr uns aufgetragen hat? Was ist dieses Werk? Beginnt es nicht damit, dass wir auf Jesus hören, so wie…

Dienstag 24. Dezember Heilig Abend

Das ist aber das ewige Leben, dass sie dich, der du allein wahrer Gott bist, und den du gesandt hast, Jesus Christus, erkennen.   Joh 17,3 Ewiges Leben bedeutet nicht auf einer Wolke zu sitzen und die Harfe zu schlagen, sondern ein Leben zu leben, das man so leben soll, wie es der Herr geschaffen hat.…

Montag, 23. Dezember 2019

So redete Jesus und hob seine Augen auf zum Himmel und sprach: Vater, die Stunde ist da: verherrliche deinen Sohn, damit der Sohn dich verherrliche; denn du hast ihm Macht gegeben über alle Menschen, damit er das ewige Leben gebe allen, die du ihm gegeben hast. Joh 17, 1-2 Alle Zeit liegt in den Händen…

Samstag, 1. Februar 2020, Wiesentheid, 17.00 Uhr

Wiesentheid Kirche und Gemeindesaal der Evangelisch‑Lutherischen Kirchengemeinde Evangelisches Gemeindezentrum, Bahnhofstraße 29, 97353 Wiesentheid Begründete Gewissheit – warum ich als Philosoph Christ bin Referent: Prof. Dr. Harald Seubert 18:30 Uhr Gottesdienst, Liturg: Pfr. Martin Fromm  Prediger: Prof. Dr. Harald Seubert Der christliche Glaube – wenn er denn biblisch gegründet ist – wird heute in der Öffentlichkeit zunehmend lächerlich gemacht,…

Sonntag, 22. Dezember 2019

Das habe ich mit euch geredet, damit ihr in mir Frieden habt. In der Welt habt ihr Angst; aber seid getrost, ich habe die Welt überwunden. Joh 16,33 All der Schund in dieser Welt gehört zur Tagesordnung. Wir haben vielleicht friedlichere Zeiten erlebt, aber nie eine Zeit wahren Friedens. Wir akzeptieren relativen Frieden als das…

Samstag 21. Dezember 2019

Siehe, es kommt die Stunde und ist schon gekommen, dass ihr zerstreut werdet, ein jeder in das Seine, und mich allein lasst. Aber ich bin nicht allein, denn der Vater ist bei mir. Joh 16,32 Egal, was kommen mag, egal, wie isoliert wir uns fühlen mögen, wir sind niemals allein. Der Herr ist mit uns.…

Freitag 20. Dezember 2019

Jesus antwortete ihnen: Jetzt glaubt ihr? “ Joh 16,31 Was ist notwendig, damit jemand glaubt? Glauben bedeutet nicht einfach etwas anzuerkennen, sondern es zu einem Teil dessen zu machen, der du bist. Jesus fragt dich: „Glaubst du?“ Was kostet es dich, in der Wahrheit Jesu zu leben? Nicht herumzutanzen und religiös zu sein, sondern in…

11. Januar 2020, Wiesentheid Sherlock Holmes und die Bibel – oder: Eine Einführung in die biblische Archäologie

11. Januar 2020, 17 Uhr  Evang. Gemeindezentrum, Bahnhofstr. 29, 97353 Wiesentheid Referent Andreas Späth Der Vortrag verdeutlicht, dass sich Spuren der biblischen Geschichte mit verblüffender Genauigkeit auch in archäologisch zugänglichen quellen erhalten haben. Der Referent wird sowohl über die Grundlagen der Quellenforschung, als auch über ausgewählte Einzelbeispiele aus der ägyptischen und assyrischen Archäologie im Bezug…

Donnerstag 19. Dezember 2019

Nun wissen wir, dass du alle Dinge weißt und bedarfst dessen nicht, dass dich jemand fragt. Darum glauben wir, dass du von Gott ausgegangen bist. “ Joh 16,30 Herr Jesus, Du hast das Wort ewigen Lebens geredet. Anstatt Dich weiter zu fragen, öffne meine Ohren, um Dein Wort der Wahrheit zu hören. Du bist von…

Mittwoch 18. Dezember 2019

Sprechen zu ihm seine Jünger: Siehe, nun redest du frei heraus und nicht mehr in Bildern.  Joh 16,29 Für die Jünger benützt Jesus eine einfache Sprache. Wenn ein Jünger ein Gebets- und Meditationsleben beginnt, wird der Herr die Botschaft des Evangeliums klar und deutlich machen. Das trifft auf das ganze Wort Gottes zu. Der Schlüssel…

Dienstag 17. Dezember 2019

Ich bin vom Vater ausgegangen und in die Welt gekommen; ich verlasse die Welt wieder und gehe zum Vater. Joh 16,28 Wo ist der Vater? Wir werden es herausfinden, aber es ist nicht so wie in der Welt, wie wir sie kennen. Ja, Gott ist überall, aber es gibt auch viel mehr als das, was…

Montag 16. Dezember 2019

An jenem Tage werdet ihr bitten in meinem Namen. Und ich sage euch nicht, dass ich den Vater für euch bitten will; denn er selbst, der Vater, hat euch lieb, weil ihr mich liebt und glaubt, dass ich von Gott ausgegangen bin. “ Joh 16,26-27 Wenn du ein Jünger Jesu bist, dann wirst du vom…

Sonntag 15. Dezember 2019

Das habe ich euch in Bildern gesagt. Es kommt die Zeit, dass ich nicht mehr in Bildern mit euch reden werde, sondern euch frei heraus verkündigen von meinem Vater. Joh 16,25 Das direkte Reden kommt durch Gebet. Im Herrn beten ist eine Unterhaltung, welche den Jüngern angeboten wird. Dabei brauchen sie nicht länger einen Vermittler,…

Samstag 14. Dezember 2019

Bisher habt ihr um nichts gebeten in meinem Namen. Bittet, so werdet ihr nehmen, dass eure Freude vollkommen sei. Joh 16,24 Schauen Sie sich genau an, um was die Jünger bis zu diesem Zeitpunkt gebeten haben. Es war Zeug. Bedeutungsloses Zeug. Jesus bietet nun etwas Anderes an. Die meisten Christen haben Jesus nie etwas in…

Freitag 13. Dezember 2019

An dem Tag werdet ihr mich nichts fragen. Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wenn ihr den Vater um etwas bitten werdet in meinem Namen, wird er’s euch geben.   Joh 16,23 Gehen Sie wirklich zum Herrn im Gebet und bitten Sie um konkrete Antwort? Jesus spricht die Wahrheit, und so können Sie um alles bitten. Das…

Donnerstag 12. Dezember 2019

Und auch ihr habt nun Traurigkeit; aber ich will euch wiedersehen, und euer Herz soll sich freuen, und eure Freude soll niemand von euch nehmen. Joh 16,22 In einer Welt, die Ihnen ständig einhämmert, Sie sollen so denken, wie die Welt denkt, kann die Wahrheit von Jesus nie von Ihnen weggenommen werden. Sie können sie…

Mittwoch 11. Dezember 2019

Eine Frau, wenn sie gebiert, so hat sie Schmerzen, denn ihre Stunde ist gekommen. Wenn sie aber das Kind geboren hat, denkt sie nicht mehr an die Angst um der Freude willen, dass ein Mensch zur Welt gekommen ist. Joh 16,21 Jesus sagt uns, dass es so ist, als ob wir noch im Mutterleib wären,…

Dienstag 10. Dezember 2019

Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Ihr werdet weinen und klagen, aber die Welt wird sich freuen; ihr werdet traurig sein, doch eure Traurigkeit soll in Freude verwandelt werden. Joh. 16, 20 Die Welt hasst den Herrn. Wann immer sie denkt, dass sie die Oberhand hat, freut sie sich. Aber wir wissen, dass Jesus schon den…

Montag 09. Dezember 2019

Da merkte Jesus, dass sie ihn fragen wollten, und sprach zu ihnen: Danach fragt ihr euch untereinander, dass ich gesagt habe: Noch eine kleine Weile, dann werdet ihr mich nicht sehen; und abermals eine kleine Weile, dann werdet ihr mich sehen? Joh 16,19 Jesus weiß. Das ist wichtig. Selbst mitten in den Fragen, die uns…

Sonntag 22.12.2019 Wiesentheid/Rüdenhausen

Evang. Kirche Wiesentheid, 9.00 Uhr Gottesdienst Liturgie: Pfarrer Martin Fromm, Predigt: Bischof Dr. Fihavango, Tansania, Übersetzung: Pfr. Muck Evang. Kirche Rüdenhausen,  10.30 Uhr Gottesdienst Liturgie: Pfarrer Martin Fromm, Predigt: Bischof Dr. Fihavango, Tansania, Übersetzung: Pfr. Muck

Sonntag, 8. Dezember 2019

Da sprachen sie: Was bedeutet das, was er sagt: Noch eine kleine Weile? Wir wissen nicht, was er redet. Joh 16,18 In unserem Mangel an Glauben zweifeln wir und trauen nicht unseren Umständen. Jesus hat uns bewusst diese Worte gegeben. Das ist eine Erinnerung daran, dass wirklich die Dinge in Ordnung kommen. Einer der Irrtümer…