Montag 24. Februar 2020

Und Hannas sandte ihn gebunden zu dem Hohenpriester Kaiphas.   Joh 18,24 Ah, alles wegen der Ordnung. Der Untergebene tut den ersten Schritt, um den Gegner niederzuringen und dann ist der Anführer am Drücker. Ringe sie nieder und dann bist du das Problem los. So hat der Teufel immer gearbeitet. Wo man die Wahrheit nicht bekommen…

Sonntag 23. Februar 2020

Jesus antwortete: Habe ich übel geredet, so beweise, dass es böse ist; habe ich aber recht geredet, was schlägst du mich?   Joh 18,23 Sogar scharfsinnig tritt Jesus Seinem falschen Ankläger entgegen. Es ist in Ordnung, das aufzudecken, was falsch ist, aber, man kann es auf eine Weise tun, die nicht feindselig ist. Sage mir, was…

Samstag 22. Februar 2020

Als er so redete, schlug einer von den Knechten, die dabeistanden, Jesus ins Gesicht und sprach: Sollst du dem Hohenpriester so antworten?   Joh 18,22 Es gibt Menschen, die von uns erwarten, dass wir uns so verhalten, wie sie es wünschen. Wir aber sollten dem Beispiel Jesu folgen und das tun, was er tun würde. Sag…

Freitag, 21. Februar 2020

Was fragst du mich? Frage die, die gehört haben, was ich zu ihnen geredet habe. Siehe, sie wissen, was ich gesagt habe.   Joh 18,21 Lebe so, dass dein Tun für alle sichtbar dein Reden widerspiegelt. Genau das tat Jesus. Was er sagte, war immer eindeutig. Bei Jesus gibt es kein Geheimnisse. Folge ihm nach und…

Dienstag 11. Februar 2020

Jesus antwortete ihm: Ich habe frei und offen vor aller Welt geredet. Ich habe allezeit gelehrt in der Synagoge und im Tempel, wo alle Juden zusammenkommen, und habe nichts im Verborgenen geredet.   Joh 18, 20 Was Jesus tut, geschieht in aller Öffentlichkeit und ist eindeutig. Was wir aus dem Glauben heraus tun, sollte auch so…

Montag 10. Februar 2020

Der Hohepriester befragte nun Jesus über seine Jünger und über seine Lehre.   Joh 18,19 Versuche, etwas Belastendes zu finden und stelle deinem Gegner damit eine Falle. So scheint der Teufel gerne vorzugehen. Verdrehe etwas und greife dann damit jemanden an. So war es im Garten Eden mit Eva und so ist es seitdem. Jesus wird…

Sonntag 09. Februar 2020

Es standen aber die Knechte und Diener und hatten ein Kohlenfeuer gemacht, denn es war kalt und sie wärmten sich. Aber auch Petrus stand bei ihnen und wärmte sich. Joh 18,18 Wenn man uns auf unseren Glauben anspricht, kann das irgendwo in unserem Alltag sein. Wir verbringen den Großteil unseres Lebens mit etwas Alltäglichem. Wir…

Samstag 08. Februar 2020

Da sprach die Magd, die Türhüterin, zu Petrus: Bist du nicht auch einer von den Jüngern dieses Menschen? Er sprach: Ich bin’s nicht.   Joh 18,17 Petrus ist gerade durch die Tür gekommen und wird mit der ersten Wahrheit konfrontiert. Er verleugnet Jesus. Viele von uns haben eine schwache Hingabe an Jesus, dass wir beim ersten…

Freitag 07. Februar 2020

Simon Petrus aber folgte Jesus nach und ein anderer Jünger. Dieser Jünger war dem Hohenpriester bekannt und ging mit Jesus hinein in den Palast des Hohenpriesters. Petrus aber stand draußen vor der Tür. Da kam der andere Jünger, der dem Hohenpriester bekannt war, heraus und redete mit der Türhüterin und führte Petrus hinein.   Joh 18,…

Donnerstag 06. Februar 2020

Kaiphas aber war es, der den Juden geraten hatte, es wäre gut, ein Mensch stürbe für das ganze Volk.   Joh 18,14 Es ist die Wahrheit, dass der Eine für alle sterben würde. Aber Kaiphas meinte es böse, während Gott es zum Guten benutzte. Denken Sie daran: Was der Teufel beabsichtigt, wird von Gott zum Guten…

Mittwoch 05. Februar 2020

Die Schar aber und ihr Anführer und die Knechte der Juden nahmen Jesus und banden ihn und führten ihn zuerst zu Hannas; der war der Schwiegervater des Kaiphas, der in jenem Jahr Hoherpriester war.   Joh 18,12-13 Politik spielte immer schon eine Rolle bei denen, die Macht und Autorität anstreben; und so nahmen Sie den Einen…

Dienstag 04. Februar 2020

Da sprach Jesus zu Petrus: Steck dein Schwert in die Scheide! Soll ich den Kelch nicht trinken, den mir mein Vater gegeben hat?  Joh 18,11 Jesus sagte nicht: Warum hast du ein Schwert? Sondern Er sagte Petrus einfach, dass dies nicht der richtige Platz für das Schwert war. Jesus lehrt uns, defensiv, aber nicht offensiv…

Montag 03. Februar 2020

Simon Petrus aber hatte ein Schwert und zog es und schlug nach dem Knecht des Hohenpriesters und hieb ihm sein rechtes Ohr ab. Und der Knecht hieß Malchus. Joh 18,10 Furcht führt oft zu einer Reaktion der Gewalt. Wir rechtfertigen uns für eine Handlung, die nicht akzeptabel ist. Das ist kein akzeptables Verhalten. Jesus ist…

Sonntag 02. Februar 2020

Jesus antwortete: Ich habe euch gesagt, dass ich es bin. Sucht ihr mich, so lasst diese gehen! Damit sollte das Wort erfüllt werden, das er gesagt hatte: Ich habe keinen von denen verloren, die du mir gegeben hast. Joh 18,8-9 Der Herr tritt immer schützend vor diejenigen, die ewigen Schaden erleiden würden.  Vielleicht sehen wir…

Samstag 01. Februar 2020

Da fragte er sie abermals: Wen sucht ihr? Sie aber sprachen: Jesus von Nazareth.  Joh 18,7 Viele suchen Jesus, aber sie suchen Ihn aus dem falschen Grund. Ähnlich wie die Wächter, die kamen, um Ihn festzunehmen, kommen manche mit feindseligen Absichten zu Jesus. Aber die wirkliche Frage bleibt für uns alle: “Wen sucht ihr?” Suchen…

Freitag, 31. Januar 2020

Als nun Jesus zu ihnen sagte: Ich bin’s!, wichen sie zurück und fielen zu Boden. Joh 18,6 Die wahre Macht Christi zeigt sich in Seiner ganzen Autorität. Durch Ihn kamen alle Dinge ins Dasein, und ohne Ihn kam nichts Seiendes ins Dasein. Jedes Knie wird sich beugen und jede Zunge bekennen, dass Christus der Herr…

Montag 13. Januar 2020

Sie antworteten ihm: Jesus von Nazareth. Er spricht zu ihnen: Ich bin’s! Judas aber, der ihn verriet, stand auch bei ihnen. Joh 18,5 Eine der vielen „Ich bin“ – Aussagen Jesu findet sich hier. Die Menschheit verrät den leibhaftigen Gott. Wann immer wir das tun, was wir für zweckmäßig und richtig halten, verraten wir den…

Sonntag 12. Janaur 2019

Da nun Jesus alles wusste, was ihm begegnen sollte, ging er hinaus und sprach zu ihnen: Wen sucht ihr?   Joh 18,5 Konzentriere dich auf die Zeile: „Da Jesus alles wusste…“ Unser Herr ist nicht unwissend sondern wissend. Er ist sich all dessen bewusst, was geschieht. Was passiert, ist bekannt. Daher sollen wir dem Einen vertrauen,…

Samstag 11. Januar 2020

Als nun Judas die Schar der Soldaten mit sich genommen hatte und Knechte von den Hohenpriestern und Pharisäern, kommt er dahin mit Fackeln, Lampen und mit Waffen. Joh 18,3 Bewaffne dich mit irdischer Autorität und nimm an den König der Könige. Das ist eine Geschichte, die sich oft wiederholt hat. Entweder ist es eine Person,…

Freitag 10. Januar 2020

Judas aber, der ihn verriet, kannte den Ort auch, denn Jesus versammelte sich oft dort mit seinen Jüngern.   Joh 18,2 In jeder Menge ist ein Judas. Er ist der Eine, der daherkommt und dann das benützt, was er weiß, um die Übrigen zu verraten. Er kennt das Schema, weiß, was man tun muss und wie…

Donnerstag 09. Januar 2020

Als Jesus das geredet hatte, ging er hinaus mit seinen Jüngern über den Bach Kidron; da war ein Garten, in den gingen Jesus und seine Jünger. Judas aber, der ihn verriet, kannte den Ort auch, denn Jesus versammelte sich oft dort mit seinen Jüngern. Joh 18,1 Der Garten Gethsemane, ein Ort des Gebets. Nimmst du…

Mittwoch 08. Janaur 2020

Gerechter Vater, die Welt kennt dich nicht; ich aber kenne dich und diese haben erkannt, dass du mich gesandt hast. Und ich habe ihnen deinen Namen kundgetan und werde ihn kundtun, damit die Liebe, mit der du mich liebst, in ihnen sei und ich in ihnen.   Joh 17, 25-26 Den Vater zu kennen geschieht durch…

Dienstag 07. Januar 2020

Und ich habe ihnen die Herrlichkeit gegeben, die du mir gegeben hast, damit sie eins seien, wie wir eins sind, ich in ihnen und du in mir, damit sie vollkommen eins seien und die Welt erkenne, dass du mich gesandt hast und sie liebst, wie du mich liebst. Vater, ich will, dass, wo ich bin,…

Montag 06. Janaur 2020

Ich bitte aber nicht allein für sie, sondern auch für die, die durch ihr Wort an mich glauben werden, damit sie alle eins seien. Wie du, Vater, in mir bist und ich in dir, so sollen auch sie in uns sein, damit die Welt glaube, dass du mich gesandt hast. Joh 17, 20-21 Da uns…

Sonntag 05. Januar 2020

Wie du mich gesandt hast in die Welt, so sende ich sie auch in die Welt. Ich heilige mich selbst für sie, damit auch sie geheiligt seien in der Wahrheit. Joh 17, 18-19 Wir haben hier dieses Wort „heiligen“, das auch „weihen“ oder „reinigen“ bedeutet. Jesus möchte, dass wir von dem Bösen dieser Welt ferngehalten…

Samstag 04.01.2020

Heilige sie in der Wahrheit; dein Wort ist die Wahrheit. Joh 17,17 Geheiligt zu sein bedeutet vollständig eingehüllt zu sein in dem, was heiligt. Es bedeutet nicht nur, es zu tragen, sondern es zu sein. Jesus betet, dass wir in und von der Wahrheit sowie für und durch die Wahrheit leben und von ihr verzehrt…

Freitag 03.01.2020

Ich bitte dich nicht, dass du sie aus der Welt nimmst, sondern dass du sie bewahrst vor dem Bösen. Sie sind nicht von der Welt, wie auch ich nicht von der Welt bin.  Joh 17, 15-16 In der Welt, aber vor dem Bösen bewahrt. Das bedeutet, obwohl wir wissen, dass er da ist, sind wir…

Donnerstag 02.01.2020

Ich habe ihnen dein Wort gegeben und die Welt hat sie gehasst; denn sie sind nicht von der Welt, wie auch ich nicht von der Welt bin. Joh 17,14 Manchmal denken wir, dass für uns als Nachfolger Christi oder als Christen alles glatt laufen wird. Jesus betet für uns, weil Er weiß, dass wenn wir…

Samstag, 25. April 2020, Sachsen b. Ansbach 19.00 Uhr

Sachsen bei Ansbach Gemeindesaal der Evangelisch‑Lutherischen Kirchengemeinde, Hauptstr. 34,  91623 Sachsen bei  Ansbach Sherlock Holmes und die Bibel – oder: Eine Einführung in die biblische Archäologie, Referent: Andreas Späth Der Vortrag verdeutlicht, dass sich Spuren der biblischen Geschichte mit verblüffender Genauigkeit auch in archäologisch zugänglichen Quellen erhalten haben. Der Referent wird sowohl über die Grundlagen der Quellenforschung,…