Mittwoch 21. Oktober 2020

Wenn aber nun einige von den Zweigen ausgebrochen wurden und du, der du ein wilder Ölzweig warst, in den Ölbaum eingepfropft worden bist und teilbekommen hast an der Wurzel und dem Saft des Ölbaums.  Römer 11,17

Zu viele halten sich eher für Privilegierte als für Sünder, die Errettung brauchen. Diejenigen, die nicht im Bund Israels sind, haben keinen Anspruch; und selbst diejenigen, die im Bund Israels sind, brauchen noch Rettung. In jedem Fall gibt es keine andere Möglichkeit, die wir uns vorstellen können, außer der Gabe, die uns durch die Gnade Gottes geschenkt ist, indem Er Sünder einpfropft, damit sie mitgenommen werden können auf dem Weg des Heils in die Ewigkeit.

Herr, hilf mir deutlich zu verstehen, dass ich mich keines anderen Grundes rühmen kann als des Werkes der Gnade, das uns alle befähigt, am Jüngsten Tag mit Christus vereint zu sein. Hilf mir, bescheiden zu leben, in dem Bewusstsein, dass Du mir ein Geschenk von unschätzbarem Wert gegeben hast. Führe mich darin, bescheiden zu reden und zu leben und in derselben Gnade, die Du mir erwiesen hast, welche mich in den Lebensbaum einpfropft.

Danke Herr, dass Du mich, einen unwürdigen Sünder, in die Gnade einbeziehst, die Du am Kreuz erwirkt hast. Hilf mir, dass ich weder in der Arroganz, die durch die Sünde hervorgerufen wird, lebe noch auf sie reagiere. Hilf mir, statt dessen, das, was Du für mich bereit hältst, bescheiden anzunehmen und nach Deinen Vorgaben zu leben. Führe mich in meinem Denken und Tun, dass ich heute und alle Tage ganz für Dich lebe in dem Bewusstsein, dass Du mir die Gabe des eigentlichen Lebens gegeben hast. Amen.