Donnerstag 15. Oktober 2020

Denn die Schrift spricht (Jesaja 28,16): »Wer an ihn glaubt, wird nicht zuschanden werden.  Römer 10,11

 Diejenigen, die den Herrn ablehnen, lehnen Ihn zu ihrer ewigen Schmach ab. Diejenigen, die bekennen, dass Jesus Herr ist, sprechen das gute Bekenntnis aus, das zum Ewigen Leben führt. Obwohl Schuld auf der Sünde liegt, wird diese Sünde getilgt, und man braucht sich nicht zu schämen. Diejenigen, die in ihrer Sünde verharren, bleiben in der Schmach, welche die Sünde mit sich bringt und sind auf ewig getrennt von der Gerechtigkeit Gottes.

Herr, hilf mir, in dem Bewusstsein zu leben, dass es in Dir keinen Grund gibt, sich zu schämen. Obwohl es um mich herum die gibt, die mich schmähen möchten, hilf mir, zu erkennen, dass das in Deinen Augen nur Schachzüge des Teufels sind, der möchte, dass ich die Gnade, die Du für mich am Kreuz erkauft hast, zu verachten. Führe mich zum richtigen Denken, dass ich in der Freiheit leben darf, die Du mir aus Gnaden gewährt hast, denn ich weiß, dass ich in Dir Hoffnung und Zukunft habe.

Herr Jesus, Du hast das getan, was Sündern unmöglich ist. Führe mich in der wunderbaren Gnade, die Du für mich am Kreuz erkauft hast, damit ich bescheiden und barmherzig leben darf, mich zu Anderen ausstrecken darf mit der Gnade, die Du mir geschenkt hast. Möge ich die Wahrheit Deiner ewigen Liebe und der Liebe des Vaters mit allen teilen, die mir begegnen, damit  sie die Möglichkeit haben, in dieser Gnade zu leben, die Du durch Glauben schenkst. Amen.

Schreibe einen Kommentar