Montag 28. September 2020

Aber nicht allein hier ist es so, sondern auch bei Rebekka, die von dem einen, unserm Vater Isaak, schwanger wurde.  Römer 9,10

Der Herr kennt Jeden, der war, der ist und der kommen soll. Er überblickt alle Zeit. Er kennt die Verheißungen, die Er gegeben hat und wie sie sich erfüllen werden. Dem Herrn zu vertrauen, heißt dem zu vertrauen, der alles in Händen hält und der weiß, wie sich alles entwickeln wird. Wenn wir das wissen, welches Vertrauen sollten wir dann haben in das, was Er uns durch die Gnade Christi schenkt?

Herr, ich schränke meine Hoffnung oft ein durch das, was ich verstehen kann. Hilf mir zu erkennen, dass in Dir, der um alle Dinge weiß, wahrhaftig eine Hoffnung ist, die irdisches Verstehen weit übertrifft. Du, der Du ein weiteres Kind zu den Zwillingen ausgewählt hast, kennst Diejenigen, die unter der Gnade stehen und führst alle im Glauben hin zu dem höchsten Preis der Ewigkeit durch Ihn. Hilf mir, in dieser und keiner anderen Hoffnung alle Tage meines Lebens zu leben.

Danke Herr, dass Du Prophezeiung schenkst von zukünftigen Dingen. Obwohl ich von ihnen in der Vergangenheit lese, hilf mir, nie zu vergessen, dass sie ausgesprochen wurden, bevor sie sich ereigneten, damit ich im Glauben und nicht im Schauen leben darf. Hilf mir, heute mit Glaubenszuversicht zu leben und in Übereinstimmung mit Deinem ewig wahren Wort handle und rede, und weil ich weiß, dass das, was Du geredet hast, sich erfüllen wird, genauso, wie Du es vorhergesagt hast. Amen.

Schreibe einen Kommentar