Montag 14. September 2020

So sind wir nun, liebe Brüder, nicht dem Fleisch schuldig, dass wir nach dem Fleisch leben. Denn wenn ihr nach dem Fleisch lebt, so werdet ihr sterben müssen; wenn ihr aber durch den Geist die Taten des Fleisches tötet, so werdet ihr leben. Römer 8,12-13

In dem Kampf, der zwischen der Anziehungskraft des Fleisches und der Wahrheit des Heiligen Geistes, der in dir ist, tobt, erkenne klar die Wahrheit, dass nur die Gerechtigkeit sich durchsetzen wird. Wenn du das weißt, wende dich dem zu, was Gewinn bringt für die Ewigkeit und gehe den Dingen aus dem Weg, die den Fortschritt auf dem Weg der Wahrheit behindern werden. Lebe nicht nach dem Fleisch, das sterben muss, sondern gemäß der Gabe des Heiligen Geistes, die ewig bleibt.

Herr, Du kennst diesen Kampf aus eigener Erfahrung, denn du hast auf dieser Erde gelebt und bist auf ihr gestorben. Hilf mir, indem Du diese Punkte in meinem Leben anpeilst, mit denen ich zu kämpfen habe und hilf mir zu erkennen, dass ohne dich alles unmöglich ist. Erinnere mich an die Stellen, wo Du mich geführt hast, um die Hindernisse in meinem Leben zu überwinden und führe mich, jetzt und für immer, zu dem Ziel wahrer Rechtfertigung.

Heiliger Geist, wohne heute reichlich in mir und hilf mir, dass ich mir Deiner Gegenwart immer bewusst bin. Wenn Du mich führst, lass mich wachsen im Verstehen, damit ich die Dinge des Fleisches überwinden darf, die mir heute begegnen werden. Hilf mir zu erkennen, dass ich in Dir allein Hoffnung und Zukunft habe und dann führe mich in die Richtung, die Du vorher für mich festgelegt hast. Möge ich mich heute von Dir treu führen lassen. Amen.

Schreibe einen Kommentar