Donnerstag 10. September 2020

Die aber fleischlich sind, können Gott nicht gefallen. Römer 8,8

Wenn du ganz in dir selbst aufgehst, kannst du Niemandem gefallen außer dir selbst und bei dem Streben danach, nur dir selbst zu gefallen, gefällst du Niemandem, auch dir nicht. Wir wurden dazu geschaffen, miteinander Kontakt zu haben und schließlich auch mit Gott. Deshalb ist das auch kein Aufruf, die Tatsache, dass wir fleischliche Geschöpfe sind, abzulegen, sondern in dem Bewusstsein zu leben, dass wir nicht bloß Geschöpfe sind und einer höheren Berufung folgen.

Herr, ich bin hin- und hergerissen von den Begierden des Fleisches und möchte sehen, dass sie sich erfüllen, aber oft erkenne ich, dass sie im Widerspruch stehen zu dem, was ich tun sollte. Hilf mir, dieses Tauziehen zu verstehen zwischen meinem sündigen Selbst und dem Ruf nach Rechtschaffenheit, den Du durch den Glauben an mich gerichtet hast. Führe meinen Geist, dass ich das nicht nur erkenne, sondern auch dazu geführt werde, die Dinge zu tun, die ich tun sollte, nicht nur die, nach denen mir zumute ist.

Herr Jesus. Du bist das Beispiel, wie man ein göttliches Leben führt. Hilf mir heute, dieses Leben auch zu führen, in dem Bewusstsein, dass ich durch das Beispiel, das Du gegeben hast, alle Dinge tun kann, weil Du mich stärkst . Wenn ich in Versuchung stehe, hilf mir, diese Versuchung zu überwinden und die Wahl zu treffen, die für mich als Deinen Jünger richtig und angemessen ist. In allen Dingen, erinnere mich daran, dass Deine Gnade mehr als ausreichend ist. Amen.

Schreibe einen Kommentar