Donnerstag 03. September 2020

So ist also das Gesetz heilig, und das Gebot ist heilig, gerecht und gut. Römer 7,12

Heilig bist du, o Gott, und heilig sind deine Gebote. Das Gesetz spricht mich schuldig, und das zu Recht. Du allein führst mich den Weg der Gerechtigkeit. Das Gute kann nur fortbestehen, wenn sich alle ernsthaft an die ewigen Grundsätze halten, die du festgelegt hast. Das Gute am Gesetz zeigt sich immer wieder nach jedem in die Irre führenden Versuch, Gutes mit Bösem zu überwinden.
Herr, lass mich erkennen, dass sich niemand der ewigen Ordnung entziehen kann, die du vom Anbeginn der Welt festgelegt hast. Lenke meine Gedanken so, dass ich verstehe, dass jeder – und das gilt ganz besonders für mich – unter deinem Gesetz steht. Hilf mir, nach der Gerechtigkeit zu streben, die du durch Gnade gewährst und lass mich Christus immer ähnlicher werden, so dass ich ein geheiligtes Leben führe, wie du es von allen Gläubigen haben willst.
Danke, Herr, dass du mich von den Fesseln der Sünde befreist und ich in der Freiheit deines heiligen und gerechten Gesetzes leben kann. Führe und leite mich diesen Tag. Lass mich gehorsam sein. Ich weiß: Gehorsam ist besser als Opfer. Hilf mir, mich an dein Gesetz zu halten in dem Wissen, dass ich dazu deiner Gnade bedarf. Dann kann ich tun, was der Gerechtigkeit dient, die du mir durch Christus meinen Erlöser schenkst. Amen.