Dienstag 25. August 2020

und wissen, dass Christus, von den Toten erweckt, hinfort nicht stirbt; der Tod kann hinfort über ihn nicht herrschen. Römer 6,9
Da Christus von den Toten auferweckt wurde, hat der Tod keine Macht mehr über ihn. Seine Auferstehung verweist auf das ewige Leben. Er kam, um uns das Leben zu bringen, nicht nur ein Leben im Hier und Jetzt, sondern auch das ewige Leben nach der Auferstehung. Wir müssen zwar mit ihm den Tod erleiden, aber wir haben auch die Zuversicht, dass er alles neu macht. Der Tod herrscht nicht mehr über uns. Christus ist Herr.
Herr, in dieser Welt der Hektik, der Orientierungslosigkeit und der verwirrenden Angebote können wir nur in dir wahres Leben finden. Hilf mir, dies zu verinnerlichen und dir nachzufolgen in der Gewissheit, dass in dir das Leben, nämlich ewiges Leben ist. Stärke meinen Glauben an deine Wahrheit. Weil du den Tod überwunden hast, kann und brauche ich nichts weiter zu tun als auf deine Zusage zu vertrauen, von ganzem Herzen, ganzer Seele und mit all meinen Gedanken.
Herr Jesus, du hast den Tod besiegt. Ich werde leben, obgleich ich sterbe. Hilf mir heute, im Vertrauen auf dich durch den Tag zu gehen. Ich weiß: in dir habe ich Hoffnung und eine Zukunft. Führe und leite mich, dass ich immer mehr nach deinem Vorbild lebe. Du bist für alle, die an dich glauben, gestorben und hast das Leben gebracht. Mache mich zum Zeugen der Erlösung, die du am Kreuz für uns erworben hast. Amen