Sonntag, 23. August 2020

Denn wer gestorben ist, der ist frei geworden von der Sünde. Römer 6,7
Der Tod befreit uns von dieser Welt – ob zur ewigen Herrlichkeit oder zur Verdammnis, das konnten wir bereits in Kap. 2 lesen. Wer aber mit dem Gekreuzigten stirbt, der wird mit neuem Leben beschenkt. Hier geht es um alles oder nichts -entweder wir sterben mit Christus und ererben das ewige Leben oder wir kämpfen ohne Christus gegen die Mächte des
Todes und landen, wie die Schrift sagt, in der Hölle. Herr, gib mir die Einsicht, dass ich ohne dich völlig hilflos bin. Wenn ich dich nicht habe, kann ich nichts tun, aber mit dir sind alle Dinge möglich. Lenke meinen Blick auf das Kreuz, das mich von der todbringenden Sünde befreit. Lass mich immer besser verstehen, was du am Kreuz für uns vollbracht hast. Mache mich gewiss, dass du uns durch deinen Opfertod die Erlösung gebracht hast.
Lieber Herr Jesus, lange Zeit habe ich die Bedeutung der Gnade, die du uns am Kreuz erkauft hast, nicht richtig erfasst. Ich bitte dich, hilf mir, aus deiner Wahrheit zu leben und zu verstehen, was du für uns getan hast und noch tust. Gib mir Wegweisung durch dein Wort und lass mich nicht vergessen, dass du allein unsere Hoffnung und unsere Zukunft bist. Du hast mich zu einem neuen Leben befreit; bei dir will ich bleiben – heute und alle Zeit. Amen.