Samstag 16. Mai 2020

Das sagte er aber, um anzuzeigen, mit welchem Tod er Gott preisen würde. Und als er das gesagt hatte, spricht er zu ihm: Folge mir nach! John 21,19
Jeder von uns ist berufen zum Kreuzestod Jesu. Deshalb nennen die, welche umkommen, das Kreuz eine Torheit. Aber für alle Gläubigen bedeutet mit Christus zu sterben, um mit Christus auferweckt zu werden, auf dem schmalen Pfad zu wandeln, der zum Ewigen Leben führt. Wir alle sind aufgerufen Jesus nachzufolgen, wo immer Er uns hinführt. Durch Gottes Gnade werden wir in das Leben hineingeführt, das niemals endet.
Herr, hilf mir, nicht so zu sein wie die törichten Menschen dieses Zeitalters, sondern statt dessen zu verstehen, dass Du gekommen bist, um denen, die an Dich allein glauben, Ewiges Leben zu bringen. Gewähre mir, dass ich aufhören kann, mich auf mein eigenes Begreifen zu verlassen, um statt dessen Dein unveränderliches Wort, welches die Wurzel Ewigen Lebens ist, zu hören und zu bewahren. Schenke mir, dass ich den Weg, den Du vor mir bereitest, bereitwillig gehe, weil ich weiß, dass Du für die, welche Dich lieben, immer alle Dinge zum Besten kehren wirst.
Herr, führe mich heute in den Fußspuren des Glaubens, die Du vor mir ausgelegt hast, dass ich dem Ruf, den Du an mich gerichtet hast, treu folge. Lenke heute meine Glaubensschritte, damit ich Dir treu folge, egal, was kommt. Möge ich heute Anderen gegenüber so gnädig sein, wie Du mir gnädig bist, damit sie auch das Licht sehen können, das Du bringst, und Dir folgen. Amen.
Zusätzlich: Auslegung der Tageslosung von Pfr. Martin Fromm
Losung und Lehrtext für Samstag 16.05.