Donnerstag 23.04.2020

Maria von Magdala geht und verkündigt den Jüngern: Ich habe den Herrn gesehen, und das hat er zu mir gesagt.     Joh. 20, 18
Das Erste, was Maria tut, ist den Anderen das zu sagen, was sie gesehen und gehört hat. Auch wir sind aufgerufen zu gehen und Zeugen zu sein von dem, was wir gesehen und gehört haben. Zu Viele behalten jedoch ihren Glauben für sich und denken, man müsste dafür so eine Art Profi sein. Der Herr fordert uns alle auf, in die Welt hinaus zu gehen und den Glauben, den wir empfangen haben, weil jemand bereit war, ihn mit uns zu teilen, mit Anderen zu teilen.
Herr, hilf mir, jegliche Hindernisse zu überwinden, die mich davon abhalten, meinen Glauben mit Anderen zu teilen. Gewähre mir, dass ich kühn im Zeugnis sein darf, um das mit Anderen zu teilen, was Andere im Glauben mit mir geteilt haben. Hilf mir, dass ich der Hoffnung Ausdruck verleihen kann, die in mir ist, denn ich weiß, dass Du mich dazu aufgefordert hast, in die Welt hinaus zu gehen und die Wahrheit mitzuteilen, dass Du von den Toten auferstanden bist und alle, die Dir nachfolgen, zum Ewigen Leben führen wirst.
Danke, Herr Jesus, dass Du freundlich und geduldig mit all den Gläubigen bist, die ihre Botschaft für sich behalten und sie Niemandem mitteilen. Hilf mir, keiner von ihnen zu sein, sondern statt dessen diesen heutigen Tag dazu zu benutzen, die Wahrheit des Evangeliums Anderen mitzuteilen, damit auch sie erkennen dürfen, dass Du der Herr der Herren und der König der Könige bist. Führe mich heute, damit ich in meiner Gemeinde Dein treuer Zeuge sein darf. Amen.
Zusätzlich: Auslegung der Tageslosung von Pfr. Martin Fromm
Losung und Lehrtext für Mittwoch 22.04. (1)