Donnerstag 02.01.2020

Ich habe ihnen dein Wort gegeben und die Welt hat sie gehasst; denn sie sind nicht von der Welt, wie auch ich nicht von der Welt bin. Joh 17,14
Manchmal denken wir, dass für uns als Nachfolger Christi oder als Christen alles glatt laufen wird. Jesus betet für uns, weil Er weiß, dass wenn wir Ihm nachfolgen, wir ein Feind des Teufels werden und derjenigen, die auf ihn hören. Die Leute werden Sie hassen und verunglimpfen, genauso wie sie es mit Jesus gemacht haben, weil Lügner die Wahrheit nicht wollen und diejenigen, die Jesus nachfolgen, sie an die Wahrheit erinnern.
Herr, hilf mir, kühn die Wahrheit zu sagen und Deinen hellen Glanz widerzuspiegeln. Lass mich an der Wahrheit festhalten, die Du geoffenbart hast und nicht den Lügen des Teufels nachgeben. Obwohl ich durch die Hand derjenigen leide, die mich hassen, hilf mir im Gegenzug zu lieben,da Du das ja geboten hast. Führe mein Herz, dass es Dir in allen Dingen treu bleibt.
Danke, Herr Jesus dass Du mir eine Warnung gibst. Hilf mir, an der Wahrheit festzuhalten, die Du mir heute gegeben hast, egal was kommen mag.
In allem, was ich sage und tue, möge ich mich erweisen als einer Deiner Jünger erweisen, der weiß, dass Du mich in der Kraft des Heiligen Geistes führen und leiten wirst, um das zu tun, was die Bosheit dieser Welt überwinden wird. Amen.