Dienstag 10. Dezember 2019

Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Ihr werdet weinen und klagen, aber die Welt wird sich freuen; ihr werdet traurig sein, doch eure Traurigkeit soll in Freude verwandelt werden. Joh. 16, 20
Die Welt hasst den Herrn. Wann immer sie denkt, dass sie die Oberhand hat, freut sie sich. Aber wir wissen, dass Jesus schon den Krieg gegen Sünde, Tod und Teufel gewonnen hat, obwohl der Kampf noch weiter tobt. Wir sollen uns ermutigen lassen, denn der Herr wird für die, die Ihn lieben, alles in Freude verwandeln. Das ist die unumstößliche Verheißung, die Er Seinen Jüngern gibt. Vertrauen Sie deshalb auf den Herrn, da Sie wissen, dass Er mehr als fähig ist, die Rettung für Sie zu vollbringen.
Danke, Herr Jesus, dass Du mich an das Auf und Ab dieses Lebens erinnerst. Hilf mir im Glauben zu wachsen, damit ich unter allen Umständen der unfehlbaren Liebe vertraue, die mich trägt. Führe mich durch jede Schwierigkeit und erinnere mich daran, dass Du alle Dinge zum Guten mitwirken lässt für die, die Dich lieben. Halte mich fern von hinderlichen Zweifeln und offenen Fragen, damit ich in der Jüngerschaft wachse.
Führe mich heute, Heiliger Geist, dass ich unter Deiner Leitung in das ewige Leben hineinlebe, zu dem Du mich berufen hast. Sende mich als mutigen Zeugen Deiner Gegenwart in meinem Leben, da ich weiß, dass ich unter Deiner Leitung und Zusage allen Umständen begegnen und sie durchstehen kann. Möge ich in allem, was ich heute tue, zuallererst eine Person des Glaubens sein, die auf Deine Führung vertraut. Amen.