Mittwoch 04. September 2019

Da sahen sich die Jünger untereinander an, und ihnen wurde bange, von wem er wohl redete.  Joh. 13,22
Wenn  du fragst, wer Jesus verraten wird, dann bist du wahrscheinlich selber nicht derjenige, der ihn verrät. Judas allerdings wußte, was er im Begriff war, zu tun. Für jeden Gläubigen gilt jedoch die Wahrheit, dass es viel und sehr verschiedenen Wege gibt, nicht im Einklang mit dem Willen des Vaters zu handeln. Auch wenn wir nicht so handeln, wie Judas es getan hat, aber auf andere Weise sündigen, verraten wir den Willen des Vaters.
Herr, bewahre mich vor diesem Fallstrick, Sünde nicht als solche zu erkennen. Lass mich stattdessen mein Leben nach Deinem Wort gestalten und nicht die Wahrheit missachten, die Du uns durch Deinen Kreuzestod offenbart hast. Steh` mir bei, damit ich meine Gedanken und mein Handeln  nach Deinem Wort ausrichte; ich weiß, dass Du so aus mir einen neuen Menschen machen willst.
Danke, Herr Jesus, dass Du einen Weg weist, der aus der Dunkelheit des Todes in ein neues Leben führt. Hilf mir heute, diesen neuen, an die von Dir offenbarte Wahrheit gebundenen Weg gehen zu können, damit ich erkenne, was im Leben wirklich wichtig ist und mich danach richte. Möge ich heute Dein gläubiger Diener sein, damit ich zusammen mit anderen die Gewißheit teilen kann, die Du durch Deine Gnade offenbart hast. Auf diese Weise können auch andere Menschen die Verheißung auf ein ewiges Leben erfahren. Amen.