Montag 22. Juli 2019

Aber die Hohenpriester beschlossen, auch Lazarus zu töten;  denn um seinetwillen gingen viele Juden hin und glaubten an Jesus.  Joh. 12,10-11
Wenn man versucht, etwas los zu werden, was man nicht mag, bedeutet das oft, die Lösung zu erschweren. Jesus los werden, dann Lazarus los werden. Sie haben Lazarus nicht getötet, aber sie haben Jesus getötet, und es hat nicht funktioniert. Man kann die Wahrheit nicht töten. Machenschaften und Intrigen funktionieren einfach nicht. Es gibt nichts Verborgenes, was nicht offenbar gemacht wird. Wir sollen Leute der Wahrheit sein.
Hilf mir, lieber Herr, nicht umgarnt zu werden durch die Intrigen der Leute dieses Zeitlaufs, die immer versuchen, ihren Kopf durchzusetzen. Hilf mir, stattdessen ein Teil der Problemlösung zu sein, ohne ein bestimmtes Ergebnis einzufordern, während ich das weiter verfolge, was nach meinem Glauben Deinem Wort entspricht. Möge nur dein Wille in meinem Leben geschehen. Lass es mich merken, wenn ich meine Ansicht verfolge, wie die Dinge sein sollten.
Herr Jesus, Du nahmst die Sünden eines jeden Menschen auf Dich, selbst derjenigen, die gegen Dich Intrigen anzettelten. Du hast ihre Ziele vereitelt, so dass Lazarus in Ruhe gelassen wurde, wie wir es aus Deinem Wort sehen. Danke für das, was Du getan hast und für das, was Du tust. Hilf mir, nicht vor Schwierigkeiten zu fliehen, sondern standhaft in Deinem Wort und der Wahrheit zu stehen. Möge ich heute für Dein Reich ein Licht der Wahrheit sein. Amen.