Samstag 13. April 2019

Da fragten ihn auch die Pharisäer, wie er sehend geworden wäre. Er aber sprach zu ihnen: Einen Brei legte er mir auf die Augen, und ich wusch mich und bin nun sehend.  Joh 9, 15
Der Prozess war einfach. Jesus tat etwas und dann wurde mir gesagt, dran zu bleiben. Ich blieb dran und es geschah, was er angekündigt hatte. Das ist der Prozess des Glaubens.  Das zu glauben, was Jesus tut, erfordert als nächsten Schritt, auf der Grundlage dessen zu handeln, was nach Seiner Aussage geschieht. Wir müssen unseren Glauben ausüben, hinaus treten und gehorchen.
Herr, hilf mir zu sehen, dass es nicht nur darum geht, dass Du alles tust. Zwar ist deine Gnade etwas, was nur Du geben kannst. Aber ich muss am Glauben aktive teilnehmen. Führe mich, dass ich aktiv in meinem Glauben werde und dabei weiß, dass ich ohne Dich nichts tun kann. So habe ich keine Entschuldigung, nicht diese Gabe des Lebens auszuleben, die Du mir gegeben hast.
Herr, hilf mir, das Wort Gottes, das du mir heute gegeben hast, zu nehmen und es in die Praxis umzusetzen.  Möge mein Glaube durch die Aktionen Handlungen des heutigen Tages wachsen und von anderen (als Zeugen) wahrgenommen werden. Führe mich in der Kraft des Heiligen Geistes, die Art  von Person zu sein, die gerne und gehorsam alle Gebote erfüllt, damit ich diesen Tag treu leb. Amen.