Samstag 9. Februar 2019

“Jesus antwortete und sprach zu ihnen: Auch wenn ich von mir selbst zeuge, ist mein Zeugnis wahr; denn ich weiß, woher ich gekommen bin und wohin ich gehe; ihr aber wisst nicht, woher ich komme oder wohin ich gehe.”  Joh 8,14
Denkt das zu Ende: Wir glauben zu wissen, wo wir hergekommen sind und beschreiben unsere Geburt. Aber Jesus weiß um Seine höchste Wahrheit, sowohl auf Erden als auch in Ewigkeit. Niemand sonst kann ehrlich diesen  Anspruch erheben. Wirst du dem vertrauen, der weiß wo Er ist und wohin Er geht? Das ist die wichtigste Frage, für die man Glauben braucht, um sie zu beantworten.
Herr, Du weißt, dass ich glauben will, aber oft habe ich Zweifel und Fragen. Gewähre mir, dass ich an den Ort komme, an den ich glaube und mit der gleichen Zukunft lebe, die Du hast, gemäß dem, was du versprochen hast. Hilf mir, mich mit Dir am Kreuz  zu vereinigen, so das ich auch mit Dir in der Auferstehung eins sein kann.
Danke, Herr Jesus, dass Du nur einfach die Wahrheit feststellst. Du legst dein Zeugnis ab und untermauerst es dann durch das, was Du getan hast. In der Erkenntnis, dass nur die Macht der Ewigkeit das tun konnte, was Du getan hast, gewähre mir, dass ich an diesem Tag in Deiner Macht und Autorität leben und mit anderen teilen kann, so wie Du mit mir geteilt hast. Amen.