Freitag 8. Februar 2019

“Da sprachen die Pharisäer zu ihm: Du gibst Zeugnis von dir selbst; dein Zeugnis ist nicht wahr.”  Joh 8,13
Es ist ein Streit, ganz einfach und nichts weiter. Aber, die Sache hat einen Haken: entweder du glaubst Jesus oder nicht. Wer sonst kann wahres Zeugnis ablegen, wenn es nicht von der Wahrheit selbst kommt? Aber abgesehen davon stimmt das bei jedem Zeugnis: entweder es stimmt oder es stimmt nicht. Jesus pflegte uns später zu sagen: „Dann glaubt an das, was ich tue.“ Wer sonst kann das tun, was Jesus tut?
Herr, hilf mir gläubig und nicht ungläubig zu sein. Gewähre mir, dass ich Dein ganzes Zeugnis annehme und erkenne, dass es wahr ist und, dass ich nirgendwo sonst hingehen kann, um die Worte ewigen Lebens zu bekommen. Hilf mir nicht nur, Dein Zeugnis zu hören, sondern hilf mir, Dein Zeugnis zum Mittelpunkt dessen, was ich bin und tue, werden zu lassen.
Danke Herr Jesus, dass Du in diese Welt gekommen bist und Dein Zeugnis abgelegt hast. Hilf mir heute, in der Wahrheit zu leben, die du aufgezeigt hast und Dich zu bezeugen, so wie Du mich bezeugt hast. Gewähre mir, dass ich Deinem Wort treu bin und heute als Dein treuer Jünger lebe. Mögen andere durch mich gesegnet sein, so wie ich durch Dich gesegnet wurde. Amen.