Mittwoch 05. Dezember 2018

Denn so spricht der Hohe und Erhabene, der ewig wohnt, dessen Name heilig ist: Ich wohne in der Höhe und im Heiligtum und bei denen, die zerschlagenen und demütigen Geistes sind, auf dass ich erquicke den Geist der Gedemütigten und das Herz der Zerschlagenen. Denn ich will nicht immerdar hadern und nicht ewiglich zürnen; sonst würde ihr Geist vor mir verschmachten und der Lebensodem, den ich geschaffen habe. Jesaja 57, 15-16
Der Herr ist gekommen und hat alle eingeladen, die bereit sind, durch Sein Mittel der Gnade einzutreten in das Leben, das Er dazu geschaffen hat, dass es gelebt wird. Diejenigen, die Seine Einladung annehmen, lernen es, ihre Waffen der Rebellion niederzulegen und sich Ihm mit zerknirschtem Herzen zu nahen, so wie sie sind und zu dem Zweck, zu dem Er sie geschaffen hat. Lebt das Leben, das der Herr vorgesehen hat und geht auf Seinen Wegen und erkennt die Wahrheit, die von Ewigkeit her bestanden hat.
Herr, Du hast mich durch das Wasser meiner Taufe berufen, in ein Leben des Glaubens hineinzuleben, das Dir in allen Dingen vertraut . Führe mich, so bete ich, mein Leben so zu leben, wie es von Dir geplant war, dass ich es leben sollte, weil ich weiß, dass in Dir allein Hoffnung und Zukunft ist. Halte mich ganz nahe bei Dir, weil ich weiß, dass ich nur in Dir das Leben so finden kann, wie es sein soll. Hilf mir, durch jede Prüfung und Versuchung auf Deinen Wegen  zugehen, weil auf sie immer Verlass ist.
Oh Herr, Du weißt um die Schwierigkeiten des Fleisches, denn Du hast genau so ein Leben geführt, wie ich, jedoch ohne der Sünde zum Opfer zu fallen. Führe mich auf Deinen Wegen, oh Herr, damit ich von Deinen sanften Wegen lernen kann, wie man durch dieses Leben voller Fallen und Versuchungen hindurchsteuert. Führe mich auf dem sanften Weg des Glaubens, noch einmal Deinen Weg kennenzulernen, auf dem Du alle führt, die Dir nachfolgen, heraus aus diesem Zeitalter der Sünde in der Vorbereitung auf das, was noch kommen soll. Amen.