Samstag 24. November 2018

Denn der dich gemacht hat, ist dein Mann – HERR Zebaoth heißt sein Name –, und dein Erlöser ist der Heilige Israels, der aller Welt Gott genannt wird.  Denn der HERR hat dich zu sich gerufen wie eine verlassene und von Herzen betrübte Frau; und die Frau der Jugendzeit, wie könnte sie verstoßen bleiben!, spricht dein Gott.  Jesaja 54, 5-6
Denkt  an das Buch Hosea. Lest noch einmal den Brief an die Epheser, Kapitel 5, Vers 22 und die folgenden. Der Herr ruft alle, die zu Ihm kommen, so wie ein Ehemann seine Frau ruft. Er wird uns lehren, indem Er das tut, was zuerst getan werden muss. Wie ein Kind durch Beispiele lernt, gibt uns der Herr Beispiele, damit wir ihnen folgen und daran lernen. Lernt vom Herrn, denn Seine Güte wird immer deutlicher sichtbar werden in dem, was man unterwegs lernt.
Herr, Du machst das all denen deutlich klar, die bereit sind, in Deinem Wort nachzuschlagen und sich die Beispiele anzusehen, die Du aufzeigst. Hilf mir, so bete ich, zu erkennen und zu befolgen, was Du mir geschenkt hast, damit ich wachsen und so werden kann wie Christus. Du zeigst uns den Weg und hast denjenigen, die dazu bereit waren, gezeigt, wie man Nachfolge übt. Führe mich, oh Herr, auf Deinem Weg der Wahrheit, damit ich Dir in die Ewigkeit nachfolgen kann.
Herr Jesus, Mensch gewordener Gott, Du bist gekommen, damit so viele, wie bereit waren, Dir nachzufolgen, den Weg in das ewige Leben kennenlernen würden. Hilf mir, Deinem Beispiel zu folgen, da Du mich darauf vorbereitest, als Jemand zu leben, der berufen ist zu der ewigen Beziehung, die Du aus Gnaden bereitgestellt hast. Führe mich heute und alle Tage, damit ich andauernd in diese Verheißung hinein leben kann, die Du mir durch den Glauben geschenkt hast, der mich wissen lässt, dass ich in Dein Bild verwandelt werden soll. Amen.