Montag 17. September 2018

Fürchte dich nicht, ich bin mit dir; weiche nicht, denn ich bin dein Gott. Ich stärke dich, ich helfe dir auch, ich halte dich durch die rechte Hand meiner Gerechtigkeit.  Siehe, zu Spott und zuschanden sollen werden alle, die dich hassen; sie sollen werden wie nichts und die Leute, die mit dir hadern, sollen umkommen.  Jesaja 41, 10-11
Schau auf zu Gott und sei gewiss, dass er dir beisteht. Tu, was er dich tun heisst in der Gewissheit, dass er dein Gott ist und mit dir geht. Er hält dich mit seiner gerechten Hand. Die sich gegen den Herrn auflehnen, werden nichts erreichen. Trau auf den Herrn, der allen, die ihn lieben, seine Gnade schenkt. Alle, die mit ihm hadern, werden letztlich scheitern.
Herr, in dieser verrückten Welt, wo man sich gegen dich auflehnt, lauert überall die Gefahr, auf die falsche Bahn zu geraten. Hilf mir, den Blick auf dich zu richten und schenke mir die Gewissheit, dass nur in dir Hoffnung und Zukunft ist. Lass mich deine Barmherzigkeit erfahren und führe mich auf den schmalen Weg des Heils, den du für alle, die dich lieben, bereitet hast.
Danke, Jesus, dass du einen gesandt hast, der vor dir den Weg bereitet hat. Lass mich jeden Tag, den du mir auf Erden schenkst,  voll Vertrauen an deiner Seite gehen. Erschließe mir immer mehr das Geheimnis des Glaubens, das du offenbart hast und stehe mir in meinem Alltag bei. Amen.