Sonntag 16. September 2018

HERR, neige deine Ohren und höre doch, HERR, tu deine Augen auf und sieh doch! Höre doch alle die Worte Sanheribs, die er gesandt hat, um den lebendigen Gott zu schmähen.  Jesaja 37, 17
Kommt zum Herrn und verlasst euch darauf, dass Er hören wird. Der Herr weiß, was in den Herzen aller Menschen geschieht. Es gibt kein Geheimnis, das nicht aufgeklärt wird und keinen Plan, von dem der Herr noch nichts weiß. Erkennt die Weisheit, in allen Dingen zum Herrn zu kommen und wisst, dass der Herr hört. Der Herr ist ein lebendiger Gott und alle Dinge sind in Seinen Händen. Die Weisen suchen Ihn, während die Narren behaupten, es gäbe Ihn nicht.
Herr, hilf mir die vielen Beispiele zu erkennen, die Du dafür geschenkt hast, dass Du ein wunderbarer Ratgeber bist. Führe mein Herz, Dich immer zu suchen, weil ich doch weiß, dass Du mich in Wahrheit und Rechtschaffenheit führen wirst. Lenke meine Pläne, damit sie mit Deinen Plänen übereinstimmen und halte mich fern vom Versteck des Versuchers. Hilf mir, keine sterbliche Macht zu fürchten, denn ich weiß, dass Du allmächtig bist und der Gott aller.
Herr, Du bist ganz bescheiden zu allen gekommen und hast den Weg der Gnade und des Glaubens aufgezeigt, aber lass nicht zu, dass dieses einfache Beispiel mich auch nur einen Augenblick lang denken lässt, dass Du etwas Geringeres bist als der allmächtige und allwissende Gott. Führe mich heute und alle Tage in der Wahrheit Deiner Weisheit, damit ich mich an Dich wenden darf wegen allem und in allen Angelegenheiten, denn ich weiß, dass Du allein weißt, was man in jeder Situation braucht. Amen.