Samstag 15. September 2018

Und Hiskia betete zum HERRN und sprach:  HERR Zebaoth, du Gott Israels, der du über den Cherubim thronst, du bist allein Gott über alle Königreiche auf Erden, du hast Himmel und Erde gemacht.  Jesaja 37, 15-16
Der Herr Gott ist der Schöpfer aller Dinge. In Seinen Händen ist alles Wissen, alle Weisheit und Macht. Sogar Könige dieser Erde beugen sich vor Ihm, denn, was ist unsere sterbliche Macht im Vergleich zu der Allmacht Gottes? Lernt am Beispiel Hiskias und lebt in der Weisheit, die er uns vor Augen führt. Sterbliche versagen und das Leben flieht dahin, aber der Herr ist ewig. Er, der alles in Händen hält, weiß, was jeder Mensch braucht, noch bevor man Ihn darum bittet.
Herr, hilf mir, mich zuerst an Dich zu wenden, anstatt als letzte Zuflucht. Erziehe mein Herz um, damit es Dich immer sucht, weil ich weiß, dass nur in Dir Wahrheit und Hoffnung zu finden sind. Halte mich ab davon, ziellos umherzuwandern, wenn Du doch immer da bist,mich zu führen und zu leiten. Hilf mir, ein williges und fügsames Herz zu bekommen, das auf Dich zugehen und Deinen Wegen immer folgen will.
Herr, du hast versprochen, mich auf Deinen Wegen zu führen. Wende mich Dir zu und schenke mir ein Herz, das Dir immer bereitwillig dient. Bewahre mich vor den Versuchungen dieser Welt, die mich von Dir wegführen würden, und führe mich immer tiefer hinein in die Geheimnisse des Glaubens, die zu enthüllen Du gekommen bist, damit ich wachsen darf in diesem Geschenk der Jüngerschaft, das du mir gegeben hast. Amen.