Freitag 14. September 2018

Wo ist der König von Hamat und der König von Arpad und der König der Stadt Sefarwajim, Hena und Awa?  Und als Hiskia den Brief von den Boten empfangen und gelesen hatte, ging er hinauf in das Haus des HERRN und breitete ihn aus vor dem HERRN.  Jesaja 37, 13-14
Hier haben wir ein Beispiel von einem, der König ist, aber er kommt zuerst vor den Herrn.. Nur Einer steht über allen, und die Weisen suchen Ihn, während die Narren glauben, dass sie keinen Gott außer sich selbst brauchen. Ganz egal, wo man im Leben steht, welche Autorität man hat oder nicht hat, alle brauchen den Herrn. In guten oder schlechten Zeiten zögert nicht, den Herrn zu suchen und Seinen Rat zu erbitten.
Herr, wenn die Zeiten gut sind und ich viel zu tun habe, vergesse ich, zu Dir zu kommen. Oft aber, nur, wenn etwas Schlimmes passiert ist, oder ich mich bedroht fühle, wende ich mich an Dich. Hilf mir, zu begreifen, dass Du der Einzige bist, an den ich mich immer, zu jeder Zeit, wenden sollte, dass Du eine immer gegenwärtige Hilfe bist. Lehre mein Herz, Dich Herr zu suchen und Deine Güte zu erkennen. In allem, was kommt, möge ich mich an Dich wenden und das Leben kennenlernen.
Herr Jesus, Du bist gekommen, um so vielen, wie Dir folgen wollten, voranzugehen, damit alle, die Dir folgen würden, erkennen könnten, dass Du allgegenwärtig bist. Führe mich heute, Deinen Rat zu suchen und entsprechend dem, was du mich gelehrt hast, zu leben. Schließe mich ein in den Willen des Vaters und hilf mir, diesen Willen auszuleben, egal, wie die Umstände auch sein mögen, weil ich doch weiß, dass nur in Dir Hoffnung und Zukunft ist. Amen.