Mittwoch 12. September 2018

Er hatte nämlich gehört über Tirhaka, den König von Kusch: Er ist ausgezogen, gegen dich zu kämpfen. Als er das hörte, sandte er Boten zu Hiskia und ließ ihm sagen: Sagt Hiskia, dem König von Juda: Lass dich durch deinen Gott nicht betrügen, auf den du dich verlässt und sprichst: Jerusalem wird nicht in die Hand des Königs von Assyrien gegeben werden.  Jesaja 37, 9-10
Vertraut dem Wort des Herrn, der den Menschen aller Epochen die Wahrheit verkündet.
Herr, es gibt so viele in diesem Zeitalter, die nicht glauben, dass Du geredet hast. Hilf mir, nicht auch einer von ihnen zu sein. Hilf mir, Deinen Bericht in mich aufzunehmen und nicht nur zu erkennen, dass Du Prophezeiungen aussprichst, die deutlich machen, dass Du der Eine bist, der alles weiß, sondern auch, dass ich meine Rolle lernen darf, während ich über diese skeptische und trügerische Erde gehe. Hilf meinem Unglauben, damit ich lernen und wachsen darf in der Gnade, die Du mir geschenkt hast.
Herr Jesus, Du bist der Eine, der erfüllt hat, was vor langer Zeit ausgesprochen wurde, Du hast Worte geschenkt, die sich gerade erfüllen. Dun bist der Anfänger und Vollender des Glaubens. Führe mich in diesem Glauben, den Du mir geschenkt hast, damit ich festhalte an dem, was du mir geschenkt hast und alle Tage meines Lebens mit dir gehe. Halte mich ganz nahe bei dir und führe mich heute, damit ich in der Wahrheit Deines Wortes vorwärts schreiten kann. Amen.