Freitag 31. August 2018

Meinst du denn, dass ich ohne den HERRN heraufgezogen bin in dies Land, es zu verderben? Nein, sondern der HERR sprach zu mir: Zieh hinauf in dies Land und verdirb es!  Jesaja 36, 10
Zeit ist etwas Interessantes, denn durch sie können wir abwägen und beurteilen, doch alle Zeit liegt in der Hand des Herrn. Obwohl eine Zeit in eine bestimmte Richtung zu gehen scheint, blickt doch einmal zurück , um zu erkennen, dass der Wille des Herrn  niemals durchkreuzt wird. Der Herr wird das vollenden, was Er geplant hatte. Vertraut daher dem Herrn und Seinen Wegen und seid euch darüber im Klaren, dass, wenn Er einen Propheten gegen eine Nation sendet, diese Nation fallen wird. Der Wille des Herrn bleibt ewig gültig.
Herr, hilf mir, zu erkennen, dass in Dir allein Hoffnung und Zukunft ist. Obwohl Königreiche emporkommen und total mächtig erscheinen, werden auch sie fallen, wenn sie sich gegen Dich und Dein Wort wenden. Hilf mir, nicht nur für Dich Partei zu ergreifen, sondern  in  Deinem Werk mitzuarbeiten, das Du aus Gnaden  in diesem bösen Zeitalter vollendest. Führe mich, in allem, was ich sage und tue, Deinem Wort zu gehorchen, damit man mich am Ende bei Dir finden darf.
Danke Herr Jesus, dass Du gekommen bist, um die zu retten, die Dir folgen würden durch dieses Zeitalter hindurch bis hin zu dem, das niemals enden wird. Hilf mir, klar zu erkennen an Dir, dass Dein Wort sich so erfüllen wird, wie Du es Dir vorgenommen hast, weil ich weiß, dass es nur in Dir und durch Deine Gnade Hoffnung und Zukunft gibt. Möge ich heute  und an allen Tagen, die Du mir schenkst, dabei gefunden werden, dass ich das tue, was Deinen Augen gefällt.  Amen.