Mittwoch 22. August 2018

Wer in Gerechtigkeit wandelt und redet, was recht ist; wer schändlichen Gewinn hasst und seine Hände bewahrt, dass er nicht Geschenke nehme; wer seine Ohren zustopft, dass er nichts von Blutschuld höre, und seine Augen zuhält, dass er nichts Arges sehe: der wird in der Höhe wohnen, und Felsen werden seine Feste und Schutz sein. Sein Brot wird ihm gegeben, sein Wasser hat er gewiss.  Jesaja 33, 15-16
Wer in der Nachfolge Christi lebt, strebt in seinem Leben nach Gerechtigkeit und hält sich an die 10 Gebote. Ihm geht es in dieser Welt nicht um Gewinn, sondern darum, dem Herrn in allen Dingen zu gefallen. Die Wegweisung und die Kraft zu einem Leben in Gerechtigkeit kommt vom Herrn. Das Herz des Menschen öffnet sich für Gott und wendet sich vom Bösen in dieser Welt ab.
Herr, lass mich deine Nähe noch mehr suchen, damit ich die Gewissheit habe, dass du bei mir bist. Schenke mir ein reines Herz, das danach trachtet, dir in allen Dingen, im Großen wie im Kleinen, zu gefallen. Ich weiß: nur in dir werde ich wahre Freude finden. Du wirst mich mit allem, was ich brauche, versorgen. Bewahre mich deshalb davor, ängstlich und besorgt zu sein und lass mich in dem Frieden und in der Freude zur Ruhe kommen, die du denen schenkst, die ganz bei dir sind.
Herr Jesus, geh mit mir durch diesen Tag und lass mich an deinem Wort festhalten. Lehre mich, im Alltag deine Gebote zu halten und so nach deinem Willen zu leben. Lass mich den ganzen Tag hindurch in Gemeinschaft mit dir sein und weise mir meinen Weg. Denn nur in dir finde ich wahre Freude und Frieden. Amen.