Mittwoch 15. August 2018

Da wird Assur erschrecken vor der Stimme des HERRN, der ihn schlägt mit dem Stock. Jedes Mal, wenn ein Schlag daherfährt, wird der Stock zur Zuchtrute, die der HERR auf ihn niedersausen lässt; und so bekämpft er ihn, dass er ihn als Opfer schwingt unter Pauken und Zitherspiel.  Jesaja 30, 31-32
Jede Nation, die sich erhebt gegen den Herrn, bringt Er zu Fall. Auch, wenn sie böse sind und nichts Gutes tun, dienen sie doch Seinen Plänen. Sie unterstützen Seine Vorhaben und Er bestraft die  Übeltäter. Diese beiden Dinge sind ein Teil des Geheimnisses des Herrn, Seiner Macht und dem, was Er tut. Vertraut dem Einen, der alle Dinge in Seinen Händen hält, denn ihr wisst, dass Er gerecht und gut ist.
Herr, viele sind verwirrt durch die Tatsache, dass Du mit den Nationen noch etwas vorhast, die Böses tun. Von dem Strafgericht gegen diese Nationen zu hören, ist einleuchtend, aber nicht, dass sie Deinen Plänen dienen und doch muss es so sein, weil Du Gott bist. Hilf mir, Dir zu vertrauen und nicht meinem eigenen Verstand. Lass mich zunehmen an Weisheit, damit ich Dich über alle Dinge fürchten und lieben und Dir vertrauen kann.
Herr Gott, du bist gut und gerecht und gütig und freundlich und reich an unerschütterlicher Liebe. Hilf mir heute, Deiner Liebe zu vertrauen, die niemals fehlt, die alle stützt, die im Glauben stehen an die Verheißungen Deiner Gnade.  Durch die Versorgung, die Du heute schenkst,  hilf mir, treu in der Berufung zu stehen, die Du auch geschenkt hast, weil ich weiß, dass nur in Dir Hoffnung und Zukunft ist. Möge ich Dir heute gern und unbeirrt dienen.   Amen.