Samstag 28. April 2018

Die Erde wird leer und beraubt sein; denn der HERR hat solches geredet. Das Land verdorrt und verwelkt, der Erdkreis verschmachtet und verwelkt, die Höchsten des Volks auf Erden verschmachten.  Jesaja 24, 3-4
Alle, die in Christus sind, werden erlöst. Für sie ist Christus ans Kreuz gegangen; für alle übrigen gilt: Der Tod ist der Sünde Sold. Er ist der Preis für das, was die Sünde in dieser Welt angerichtet hat. Unsere Welt ist der Hoffnungslosigkeit ausgesetzt, weil sie sich vom Herrn abgewandt hat. Aber die sich ihm zuwenden, haben Hoffnung auf ewiges Leben. Sie kommen nicht ins Gericht, denn Jesus hat die Strafe bereits auf sich genommen.
Herr, hilf, dass ich meine Hoffnung nicht auf die falschen Sicherheiten dieser Welt setze. Auch wenn ich gute Zeiten erlebe, lass mich erkennen, dass ich nur in dir lebendige Hoffnung habe. Lass mich immer mehr in dem Glauben, den du mir geschenkt hast, wachsen und seine Kraft in meinem Alltag erfahren. Was du gesagt hast, wird in Erfüllung gehen. Das ist gewiss. Du bist gnädig. Halte mich fest in deinen Armen. Amen.
Herr, durch deine Gnade und durch den Preis, den du am Kreuz bezahlt hast, habe ich Hoffnung auf ewiges Leben. Bewahre mich davor, von dem Weg, den du mir gezeigt hast, abzukommen. Lass mich bei dir bleiben und bleibe du in mir, jetzt und alle Zeit. Lass mich im Vertrauen auf dein Wort durch den heutigen Tag gehen und gewiss sein, dass alles in deinen Händen liegt. Danke, Herr, für jeden Tag, den du uns schenkst. Alles, was von dir kommt, ist ein Segen. Amen.