Donnerstag 19. April 2018

Es standen aber die Knechte und Diener und hatten ein Kohlenfeuer gemacht, denn es war kalt und sie wärmten sich. Aber auch Petrus stand bei ihnen und wärmte sich.  Joh 18,18
Wenn man uns auf unseren Glauben anspricht, kann das irgendwo in unserem Alltag sein. Wir verbringen den Großteil unseres Lebens mit etwas Alltäglichem. Wir haben mit allen möglichen Leuten Kontakt. Was wir uns dabei fragen sollten, ist, wer wir eigentlich sind. Bleiben wir unserem Glauben treu, auch wenn wir meinen, dass uns niemand beachtet?
Herr, lehre mich, dass ich mit dir ständig unterwegs bin. Lass mich erkennen, dass ich, gleichgültig, wo ich bin, im Glauben wachsen und dich durch mein Tun bezeugen kann. Hilf mir, dass ich nicht wanke, sondern dass sich deine Gegenwart in meinem Leben widerspiegelt. Lass mich in allen Dingen dir immer ähnlicher werden.
Jesus, hab Dank für diesen Tag und für die Gnade, in deinem Licht zu leben. Möge das Licht deiner Gegenwart den Alltag erhellen, so dass andere erkennen, dass ich dir nachfolge.  Hilf mir, nicht anmaßend oder arrogant zu sein, sondern einfach an deiner Wahrheit und an deiner wirksamen Gnade festzuhalten. Amen.