Samstag 31. März 2018

Ich war zornig über die Sünde ihrer Habgier und schlug sie, verbarg mich und zürnte. Aber sie gingen treulos die Wege ihres Herzens.  Ihre Wege habe ich gesehen, aber ich will sie heilen und sie leiten und ihnen wieder Trost geben; und denen, die da Leid tragen.  Jesaja 57, 17-18
Obwohl du und ich widerspenstig waren gegen den Herrn, will Er uns trotzdem Vergebung gewähren und uns Seine bescheidenen und sanften Wege lehren. Wendet euch an den Herrn, schlagt eine andere Richtung ein, und Er wird euch auf den Weg der Gerechtigkeit führen. Wisset, dass ihr im Herrn den gerechten Lebensweg finden werdet. Diejenigen die auf dem Weg des Herrn gehen, werden nicht enttäuscht werden. Sie werden das Leben erkennen und seinen wahren Sinn erfahren.
Herr, diese Welt ist voller Streit und Hass. Leicht verheddert man sich auf den Wegen dieser Welt und marschiert nach ihren Richtlinien. Führe mich durch das Kreuz und weg von dem Zorn und der Ungerechtigkeit in meinem Herzen hin an den Ort, wo ich im Einklang mit Deinem ewigen Wort leben kann. Hilf  mir, die Hindernisse zu überwinden, die auftauchen, damit ich in Deinem Wort und auf Deinem Weg bleiben und die Wahrheit und das Leben kennenlernen kann, die Du uns anbietest.
Herr Jesus, Du bist der Weg, die Wahrheit und das Leben, und alle, die zu Dir kommen, werden weggeführt von dem Zank und Streit dieser Welt und hinein in die Verheißungen, die Du geschenkt hast und die ewig Bestand haben. Möge ich heute noch mehr erfahren von Deiner Treue und zur Ehre des Vaters so voranschreiten, wie Du vorangeschritten bist. Führe mich jeden Augenblick durch diesen ganzen Tag, damit ich Dich, den Anfänger und Vollender des Glaubens – auch meines Glaubens – stets im Blick behalte. Amen.