Mittwoch 21. Februar 2018

Sprechen zu ihm seine Jünger: Siehe, nun redest du frei heraus und nicht mehr in Bildern.    Joh 16,29
Für die Jünger benützt Jesus eine einfache Sprache. Wenn ein Jünger ein Gebets- und Meditationsleben beginnt, wird der Herr die Botschaft des Evangeliums klar und deutlich machen. Das trifft auf das ganze Wort Gottes zu. Der Schlüssel liegt im Eintreten in das Leben eines Jüngers. Jesus zu folgen ist nicht eine Religion, sondern ein Leben, das darin besteht, dem Einen zu folgen, der alles Leben geschaffen hat. In der Folge werden alle anderen Dinge hinzugefügt.
Herr, führe mich zu einem Leben, in dem ich höre, was Du in einfachen Worten sagst. Ich bin konfrontiert worden mit all dem Unrat der falschen Propheten dieses Zeitalters, die fantastische Geschichten erfinden, um alle möglichen Dinge zu erklären, aber Du hast klar und deutlich gesprochen, damit ich es in einfachen Worten verstehen darf. Hilf mir, die Wahrheit des Evangeliums in diesen einfachen Worten zu verstehen, damit ich nicht durch fantasievolle Argumente in die Irre geführt werden darf.
Danke, Herr Jesus, dass Du klar und deutlich sprichst. Hilf mir, in der einfachen Sprache, die Du benützt, auch zu Anderen einfach zu sprechen, damit ich keinen Einzigen von ihnen mit fantasievollen Worten überzeugen muss, sondern statt dessen zu ihnen in der einfachen Heilswahrheit rede, die man in Dir findet, dem Herrn und Erlöser von uns allen. Möge ich heute die Wahrheit Deines Evangeliums klar und deutlich reden. Amen.