Mittwoch 31. Januar 2018

Gott der HERR hat mir das Ohr geöffnet. Und ich bin nicht ungehorsam und weiche nicht zurück. Ich bot meinen Rücken dar denen, die mich schlugen, und meine Wangen denen, die mich rauften. Mein Angesicht verbarg ich nicht vor Schmach und Speichel.  Jesaja 50, 5-6
“ Wenn ihr mich vor den Menschen verleugnet, dann werde ich euch auch verleugnen vor meinem Vater im Himmel,“ sagte Jesus. Wem werdet ihr eure Treue und Hingabe schenken? Etwa euch selbst? Wird es jemand oder etwas in dieser Welt sein? Das ist eine wichtige Frage, die abzielt auf den Kernpunkt und die Richtung in unserem Leben. Hört auf das Wort des Herrn, hört, was Er euch zu sagen hat und neigt euer Ohr dem Einen, der alles geschaffen hat.
Herr, ich werde hin- und hergeschubst und gedreht in dieser verrückten Welt des fortwährenden Unsinns. Hilf mir, auf Dich zu schauen, den Anfänger und Vollender aller Dinge, weil ich weiß, dass nur in Dir  echte und ewige Zukunft ist. Führe mich auf Deinen Wegen  um Deines Namens willen, damit ich auf dem rechten Weg gehen und gemäß Deinem Wort leben kann, denn Du allein bist der Eine, der all diese Dinge tun kann. Möge ich Dein ewiges Wort hören und richtig darauf antworten.
Herr Jesus, Du bist gekommen, um so viele zu leiten, wie Dein Wort beachten  und Dir in diesem Leben als Vorbereitung für das ewige Leben folgen würden. Führe mich, so bete ich, zu erkennen, dass nur in Dir allein Hoffnung und Zukunft ist.. Führe mich heute, die Dinge zu tun, die in den Augen des Vaters in Ordnung sind und im Einklang mit Deinem ewigen Wort, das sich niemals ändert. Möge ich von Dir lernen treu zu sein. Amen.