Dienstag 29. August 2017

Siehe, du hast gehört, was die Könige von Assyrien allen Ländern getan haben, dass sie den Bann an ihnen vollstreckten, und du allein solltest errettet werden? Haben denn die Götter der Völker die Länder errettet, die von meinen Vätern vernichtet wurden: Gosan, Haran, Rezef und die von Eden in Telassar? Jesaja 37, 11-12
Wirst du an die falschen Götter dieses Zeitalters glauben, die aufgerichtet werden als kraftvoll, mächtig und in der Lage, das zu tun, was proklamiert wird, oder an den Gott, der immer und immer wieder gezeigt hat, dass Er mehr als nur erretten kann? Mächtige Nationen steigen auf und fallen, aber der Herr bleibt ewig. Er allein gibt den Sternen ihren Lauf und führt die Menschen durch die Zeitalter. Schmeckt und seht, dass der Herr gut ist.
Herr, ich habe meine Zweifel und Ängste. Ich lese Dein Wort und dann schaue ich auf die Umstände um mich herum und ich möchte glauben, aber der Unglaube stürmt auf mich ein. Lenke meine Seele, auf Dich allein zu schauen und zu erkennen, dass Du Worte ewigen Lebens geschenkt hast. Hilf mir, so wie Du es verheißen hast, in diesen Glauben hineinzuleben, den du mir geschenkt hast und dabei in dem Hinweis auf die Liebe zu wachsen, die Du der Welt immer und immer wieder vor Augen geführt hast.
Danke Herr Jesus, dass Du allen, die Dir folgen wollen, den Weg zeigst. Führe mich heute in Deinem Wort, denn Dein Wort ist die Wahrheit. Hilf mir, zu erkennen, dass in Dir Hoffnung und Zukunft ist, trotz allem, was vielleicht um mich herum in dieser Welt geschieht. In allem, was ich heute tue, sollst Du allein gepriesen sein. Mögen Andere in dem, was ich tue und wer ich bin, ein Abbild von Dir in mir erkennen. Amen.