Samstag 29.07.2017

Spricht Jesus zu ihm: Wer gewaschen ist, bedarf nichts, als dass ihm die Füße gewaschen werden; denn er ist ganz rein. Und ihr seid rein, aber nicht alle. Joh. 13, 10

Wir wissen, dass der Verrat des Judas jenseits jeder Rettung war, denn er wollte nicht bereuen und unter die Führung des Herrn kommen. Obwohl Petrus sich immer wieder ungeschickt anstellte, hat er doch immer wieder bereut und kam schließlich an den Punkt, wo er „Ja“ sagte zum Herrn. Jesus reinigt uns von innen nach außen, um uns darauf vorzubereiten, ein Teil des ewigen Königreichs zu werden.

Herr, hilf mir mich zu unterwerfen und die Reinigung, die Du für mich bereit hältst, zu akzeptieren. Gewähre mir, dass ich bereue und bereit bin, mich Dir, meinem Herrn und Meister zu unterwerfen. Obwohl ich auf dem Weg dahin sündige, höre nicht auf, mich durch den Heiligen Geist dafür zu befähigen, Dir in allen Dingen zu unterstehen. Möge ich doch das Werk erkennen, das Du in mir tust, damit ich mich Deines mächtigen Heilswerkes rühmen kann.

Danke, Herr, für Dein Kommen und für die Vollendung des Werkes, das keiner von uns vollbringen kann. Hilf mir heute, in dem Bewusstsein zu leben, dass Du allein retten kannst. Gewähre mir, dass ich Zeugnis ablegen kann – nicht von meinem eigenen Fortschritt, sondern von dem Werk, das Du durch alle die tust, die in Deinem Heil stehen. Möge Dir an diesem Tag Ehre und Ruhm zuteil werden durch das Zeugnis Deines Heils, das in mir wirkt. Amen.